Kann ich ins Gefängnis kommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich geh davon aus du ziehst bestimmte Angebote (Spiele) ohne die Einwilligung des Urhebers... demnach ist das wie beim Tauschbörsen
nach § 53 UrhG gedeckt und somit als illegal einzustufen.

Q: http://www.recht-gehabt.de/ratgeber/meine-rechte-in-sonstigen-faellen/download-upload-was-ist-erlaubt-und-was-nicht-filesharing.html

Anwälte schreiben:

Anwender, die über xxxx.xx an einen Inhalt gelangten, der zum Download
angeboten wurde, haben rechtswidrig gehandelt und können entsprechend
belangt werden, da sie das Vervielfältigungsrecht des Urhebers
verletzten. Die Folgen können Abmahnung auf Beseitigung und/oder
Unterlassung, Schadensersatzansprüche oder bis zu drei Jahren
Freiheitsstrafe oder Geldstrafe sein.


Letzteres dürfte aber kaum zur Anwendung kommen, wenn jemand ein paar Musiktitel oder Filme illegal herunterlädt.
Bliebe im schlimmsten Fall also eine Klage auf Schadensersatz auf Grundlage der so genannten Lizenzanalogie. Dabei wäre die Berechnungsgrundlage der Betrag, den der Verletzer als "angemessene Vergütung" für die Erlaubnis zur Nutzung hätte entrichten müssen.
Somit sind die Anwaltsgebühren im Falle einer einfachen Abmahnung auf rund 150 Euro gedeckelt.
In Fällen von Filesharing sieht das natürlich anders aus.

Die Frage ist ob überhaupt gegen Downloader ermittelt wird. Denn dies dürfte alles andere als trivial sein. Selbst wenn xxxx.xx Nutzerdaten speichert,
würde das noch nicht ausreichen. Denn dem Nutzer müsste nachgewiesen
werden, dass er tatsächlich auch einen Download tätigte. Da aus dem
Forum aber nur auf Sharehoster verlinkt wurde, müssten bei diesen
Beweise gesichert werden. Interessant war auch die Frage wo die Server stehen...mitlerweile ist das fast egal aufgrund internationaler Zusammenarbeit...

Zurück auf die Frage zu kommen...ja du kannst im Gefängnis kommen wenn du 18 bist und der Ausmaß groß genug ist. Ist das wahrscheinlich, nein!

Der Download von Urheberrechtlich geschütztem Material ist in Deutschland ILLEGAL! Da ist nichts mit Grauzone. 

Allerdings ist es so, dass die Upper eher strafrechtlich verfolgt werden als die Downloader. 

Wenn du mit dem jDownloader von OCHs herunter lädst, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr sehr gering, dass man dafür abgemahnt wird. 

Mir ist in 12 Jahren, in der ich in der Szene unterwegs bin noch kein Fall zu Ohren gekommen, bei dem ein Downloader der OCHs benutzt abgemahnt wurde. 

Wenn es zu einem Bust kam, so waren das immer Upper. Bzw. wenn es mal einen Downloader betraf, dann hatte der OCH nichts damit zu tun, sondern der Downloader wurde dann an anderer Stelle gebustet. 

So schnell kommt man nicht ins Gefängnis. Außerdem kommt es darauf an, ob Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht anwendbar ist, ob du (einschlägig) vorbestraft bist usw.

Geldeintreiber 21.10.2017, 13:26

ich bin 30 und ein rebell 

0
xyzFelix 21.10.2017, 13:34

Dann pack' schon mal Zahnbürste und Socken zusammen.

0

Was möchtest Du wissen?