Kann ich in meinen Volkswagen Polo 6r ein Navigationsgerät nachrüsten?

11 Antworten

Das Original-Navi kann man vergleichsweise einfach selbst nachrüsten. Gute Threads dazu findest du bei Motor-Talk und im Polo6rFreunde-Forum

In den Threads findest du auch Hinweise, wie du günstig an die Geräte rankommen kommen kannst und was du beachten musst, denn tatsächlich ist der Listenpreis bei VW recht hoch.

Ich würde auch immer zum Einbaugerät greifen. Wenn man einmal in München die Ringstraßen mit ihren Abbiegungen im Tunnel hatte, versteht man den Vorteil davon, dass das Werksnavi auch die Bewegung jedes einzelnen Rads und der Lenkung zugreifen kann.

die VW Werkstatt wird da sicher gerne weiter helfen, die Geräte sind alle als Ersatzteil verfügbar, je nach Ausstattung braucht man dann aber auch ein spezielles Radio (Display) und die Antenne muss verlegt werden, und der Bordcomputer angelernt.

Also wird richtig Geld kosten .. ich denke mal über 1000 Euro.

Und dafür bekommst du die Steinzeittechnik von 2010 .. oder älter, als das Modell konstruiert wurde.

Ein Navi für 100 Euro für die Scheibe hat eine top aktuelle Software, üblicherweise kostenlose Kartenupdates, ein höher auflösendes Display, und den schnelleren Prozessor.

Noch besser: eine Handyhalterung .. Google Maps findet nach meiner Erfahrung die besseren Strecken und kennt, da online, auch kurzfristige Baustellen und Staus, weit besser als der TMC Empfang der normalen Navis.

Und man muss nicht tip tip Ziel eingeben tip tip Sonderziele tip tip Ort buchstabieren tip tip Art des Sonderziels .. tip tip H-O-T-E-L-:-W-E-I-D-E-M-A-N-N- Sondern: Microsymbol und einfach sagen "Hotel Weidemann, Dingskirchen" und zu 99% findet google das Ziel.

Also vergiss die uralte Technik, das Handy oder Navi an der Scheibe hat zwar ein unschönes Kabel, aber das Display sitzt ergonomisch viel besser im Blickfeld.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
die VW Werkstatt wird da sicher gerne weiter helfen, die Geräte sind alle als Ersatzteil verfügbar, je nach Ausstattung braucht man dann aber auch ein spezielles Radio (Display) und die Antenne muss verlegt werden, und der Bordcomputer angelernt.
Also wird richtig Geld kosten .. ich denke mal über 1000 Euro.
Und dafür bekommst du die Steinzeittechnik von 2010 .. oder älter, als das Modell konstruiert wurde.

Lebst du selbst in der Steinzeit?

Android Radio für unter 300 Öcken bestellt, rein geklatscht und google Maps benutzt. Dazu hab ich dann noch Youtube, Spotify, usw...

0
@blacksheepkills

Einfach das Smartphone neben das Lenkrad. Das kostet dann ne Handyhalterung. 25 Euro.

0
@Sukram713

Ja, es wurde aber nicht wegen einer Handyhalterung gefragt, sondern wegen einem Navi...

So ne Handyhalterung mit Kabel quer über die Armaturen sieht zudem ziemlich bescheiden aus und wie gewollt und nicht gekonnt...

0
@blacksheepkills

Ein Kabel geht von Zigaretten-Anzünder zur Halterung. Das ist alles. Das sieht man kaum.

Das sieht nicht bescheiden aus, sindern intelligent. Es gibt schließlich kein besseres Navi, als das eigene Smartphone.

0

Nachrüsten geht immer, kommt auf den Aufwand und Preis an

mal abgesehen dass die Navis gerne geklaut werden - bei Fahrzeugwechsel nicht mitgenommen werden können.

ich bleibe lieber bei Handyhalterung und dort mein Handy mit ner App laufen lassen -

bei Navis können die Updates teuer werden

Was möchtest Du wissen?