Kann ich in Kanada ein Konto eröffnen - gibt es so eine direktbank für kostenloses Konto?

3 Antworten

ArunKong, was willst Du in Kanada?

Willst Du dort durch den Kauf von deutscher Schokolade die deutsche Wirtschaft ankurbeln?

77

Meinst Du,, er weiß wo Kanada ist? :-))))

1
56
@Deichgoettin

Gute Frage, momentan wechselt er nicht nur die Länder sondern auch die Kontinente fast im Minutentakt

1

wofür brauchst du das?

Bei welcher Direktbank ein Aktiendepot eröffnen (DKB-Bank, ING-DIBA)?

Ich überlege mir, ein Aktiendepot bei einer Direktbank zu eröffnen? Hat jemand schon Erfahrungen gesammtelt, mit den Kosten etc.?

...zur Frage

Sparkasse wechseln nach Umzug?

Welche Nachteile hat es, wenn man ein Konto bei einer Bank hat, die weit entfernt ist? Ist es ratsam ein neues Konto an der hießigen Bank zu eröffnen? Bei Überweisungen weiß ich, dass diese nicht von der fremden Sparkasse bearbeitet werden, aber das kann man doch mit Online-Banking kompensieren.

Grüße bluff

...zur Frage

Deutsche Direktbank für Schweizer?

Hallo zusammen

Ich möchte demnächst ein Wertschriftendepot eröffnen. Da die Konditionen bei Banken mit Filialen sehr hoch sind, bin ich auf der Suche nach einer Direktbank. Komischerweise gibt es in der Schweiz keine Direktbanken, in Deutschland jedoch massenweise. Deshalb meine Frage: Kann ich als Schweizer mit Wohnsitz in der Schweiz ein Depot bei einer Deutschen Direktbank eröffnen?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Überweisung von einer Direktbank zur Direktbank?

Ich habe am Freitag von meinem eigenen privaten Direktbanken Konto Norisbank auf meinen Direktbanken Konto ING DiBa 25 € überwiesen. Bis heute ist das Geld nicht auf meinem Konto angekommen. Wann wird das Geld auf dem Empfängerkonto sein?

...zur Frage

Kostenfreie Direktbank/Depot in der Schweiz (Für Deutsche)?

Kennt jemand zufällig einen günstigen Anbieter in der Schweiz für Konto+Depot für Deutsche? (Also quasi eine kostenfreie Direktbank mit Depot in CH)

Mir geht es nur darum, dass aufgrund inbs. politischer/gesellschaftlicher Entwicklungen und Risiken ich einen schnellen finanziellen Exit bei Bedarf durchziehen möchte. In Griechenland war damals die Einführung von Kapitalkontrollen ja mehr als greifbar in der Luft.

Ich will keine Steuern hinterziehen. Das Konto/Depot wird - wenn alles gut gehen sollte - auch niemals benutzt. Gewinne kann und müsste ich ja sowieso bei der ESt-Erklärung angeben. Aber ich will halt im Falle der Fälle nicht mit Zwangsmaßnahmen (Enteignung á la Bail-In/Transferlimitationen/etc.) entmüdigt werden.

Avisierter Vermögenstransfer ist unter 100T€. Was ein Pluspunkt wäre sind das Halten von Fremdwährungskonten (in EUR).

Kann ich überhaupt als "Ausländer" in der Schweiz, ohne jene zu besuchen, ein Konto eröffnen? Kennt jemand eine Direktbank, die mir das kostenfrei (wie in Deutschland vielfach vorzufinden) ermöglicht? Gibt es vielleicht sogar ein schweizerisches Vergleichsportal?

...zur Frage

Kontopfändung durch das Finanzamt - kann ich wieder auf mein Konto zugreifen, wenn ich den geforderten Betrag bezahle oder ist alles weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?