Kann ich in dieser Situation überhaupt noch etwas tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es tut mir aufrichtig Leid, was Du erlebt hast. Du darfst das aber nicht hinnehmen. Niemand darf Dich verprügeln. Du solltest beide anzeigen. Bei uns in der Schweiz gibt es die Dargebotene Hand. Da kann man anrufen und kriegt Hilfe. Das gibt es bei Dir sicher auch. Ich denke auch, dass ein Leben in einem Heim für Dich nicht umbedingt schlecht sein muss. Du wirst nicht mehr geschlagen, kannst alles Verarbeiten und findest viele Freunde. Sei stark und Mutig! Du bist auch wer, und verdienst das nicht. Ich wünsche Dir alles gute. Pass auf Dich auf🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war selbst mal beim Jugendamt wegen zuhause nicht aushaltbaren umständen. leider habe ich damit zu lange gewartet, ich war schon 18, sie konnten nichts mehr tun.

meinst du wirklich in einem heim ist es schlimmer? dort wirst du zumindest nicht geschlagen... wo ist den bruder jetzt? ist er jünger oder älter als du?

ich würde dir so gerne helfen, ich versuche mein bestes. antworte mir gerne, ich versuche dir gute tipps zu geben, denn ich habe mir damals nichts sehnlicher gewünscht, als jemanden, der mir hilft, mich da rausholt. bei mir fing es mit 14 an schlimm zu werden, ich bin jetzt 24.

kannst du mit deiner mutter denn noch manchmal reden, wenn sie nicht betrunken ist? ihr klarmachen, dass du gehen wirst, wenn sie nicht aufhört, dir wehzutun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ anuthida"

"Ich habe schon oft überlegt das Jugendamt zu kontaktieren,aber ich würde einfach in einem Heim landen"

Genau das soltest du tun und dich jemand anvertrauen, zumal deinen Zeilen nach bei deiner Mutter der Alkohol eine Rolle zu spielen scheint.

Von dort aus wird man sich um dich und deinen Bruder, ebenso um deine Mutter kümmern.

Du bist erst 13 und kannst nicht die Verantwortung für deine Mutter übernehmen, es sollte umgedreht sein. Damit bist du überfordert.

Bitte mache einen Termin dort aus und so schnell kommst du sicher nicht im Heim. Vielleicht kann das Jugendamt euch eine Familienhilfe zur Seite stellen.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?