Kann ich in der Mikrowelle auch Backen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein also wenn du von anderen Leuten hörst, das die Strahlung ungesund ist dann solltest du ihnen nicht glauben. Solange so etwas nicht in der Anleitung steht... Ansonsten also Metall auf gar keinen Fall genauso wie du darauf Achten musst, keinen LÖFFEL in deiner Tasse zu lassen um etwas warm zu machen. Meine Mama hat früher immer gesagt das die Mikrowelle dann explodiert. Wie weit die Technik heute ist weiß ich nicht. Nimm beim backen dich leiber den guten alten Backofen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peha15
12.10.2010, 13:54

Es steht nicht immer "alles" auf den Anleitungen ! Ich habe leider keinen Backofen !

0

Lieber nicht, sind Mikrostrhlungen die auf Metall negativ wirken können. Ausserdem wird er nicht schmecken. Nimm die alte Methode in den Backofen, lecker, lecker.Das Mikrowellen ungefährlich sind wird weiterhin verbreitet, es gibt aber immer eine Dosis Strahlung, die auf längere Zeit ungesund ist. Kopfschmerzen sind da noch das harmloseste. Lies mal beim Baubiologen nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peha15
12.10.2010, 14:18

Ich bekam immer "Migräne" vom Funkkopfhörer !!(Keine Einbildung !)

0

ich habe auch eine mikrowelle die alles macht und auch der kuchen wird sehr gut ,nur ich habe schon das entsprechende geschirr dazu ,aber man darf eins nicht vergessen ,die mikrowelle ist so ausgelegt ,das sie sich der einzelnen optionen anpassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Wenn die Mikrowelle eine Heißluft-Funktion hat, sollte das gehen, dann fungiert das Gerät ja als reiner Umluft-Ofen mit ohne Mikrowellen.

  2. Die Strahlung einer Mikrowelle macht das Essen nicht ungesund, sondern einfach nur heiß. Es sind hier meistens die, die die wenigste Ahnung haben, die dann genau wissen, wie gefährlich das doch alles ist. Andererseits würde ich aber auch nicht den ganzen Tag die Nase vor die laufende Mikrowelle halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Backen und Metall geht nicht. Aber ansonsten leben die Menschen alle noch beschwerdefrei, die seit Jahrzehnten eine Mikrowelle täglich oder fast täglich benutzen. Also keine Angst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleiner Tipp: Es gibt auch Backformen aus SILIKON!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peha15
12.10.2010, 13:56

Danke, für den Tipp ! Kann ich auch meine alten Steingutformen verwenden ?

0

kauf Dir einen Backofen!

In der Mikrowelle Kuchen backen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peha15
12.10.2010, 14:11

Kein Platz, da Miniküche !! Wollte mir einen Minibackofen kaufen...doch leider war dieser in unserer Supermarktfiliale nicht erhältlich !! Danke, für den Link ! :-)

0

Davon mal abgesehen, das die Metallmanschette lustige Blitze in deiner Mikrowelle erzeugt, kannst du sowieso nicht Backen.

Denn eine Mikrowelle erwärmt nur Wassermoleküle. Das bedeutet im Klartext, das du deinen Teig einfach nur kochst,es wird nicht gebackt.

In einem Ofen ist das anders. Hier werden nämlich nicht nur die Wasserteilchen erhitzt, sondern alle anderen gleich mit. Dadurch entstehen, besondern an der Oberfläche leckere Röststoffe, die der Backware erst den leckeren Geschmack liefern.

Oder in aller Kürze: Die Mikrowelle ist nur zum Erhitzen, der Backofen zum Backen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peha15
12.10.2010, 13:50

Bist Du Physiker, Chemiker !?

0

Ich hab zwar keine Ahnung, ob in einer Mikrowelle das Backen möglich ist, aber es gibt bestimmt mikrowellengeeignete Backformen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?