Kann ich im winter draußen joggen gehen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Klar kannst du auch im Winter joggen gehen. Zieh dich einfach warm genug an. Wichtig ist, dass dein Kopf und deine Atemwege geschützt sind - spricht Halstuch und Stirnband/Mütze. Diese gibt es extra für Sportler aus Funktionsmaterial, das Wolle kombiniert mit Schweiß ziemlich unangenehm ist.

Achte aber darauf, dass du dich nicht zu warm anziehst! Wenn du vor die Tür gehst sollte dir vor dem Laufen noch etwas zu kalt sein. Durch die Bewegung wird dir dann aber ganz schnell warm, aber eben nicht zu warm :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also ich gehe bei jedem Wetter joggen und wie viele schon sagen, mit der richtigen Kleidung ist es auch nicht kalt. Ich laufe fast nur durch den Wald und finde dies mit Schnee etwas anstrengender 😊 Aber so schön😊 Viel Spaß beim laufen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit der entsprechenden kleidung ist es auch möglich im winter zu joggen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich jogge im Sommer wie auch im Winter. Wichtig ist ein Schal und etwas nicht zu dünnes unter dem Sportoberteil zu tragen, am besten in die Hose rein. Gut finde ich es wenn der Schal ein Multifunktionsschal ist damit man ihn auch als "Maske" tragen kann, damit man die kalte Luft nicht einatmet. Und Handschuhe!

Ich gehe heute um 17:00 joggen wenn es nicht extrem kalt ist, denn dann bringen die Handschuhe auch nicht sehr viel ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Riverside85
06.01.2016, 15:25

Also, mit Schal würde ich einen Hitzschlag kriegen. (; Ich trage schon ein Oberteil, das den Hals bedeckt, dazu Handschuhe und meist ein Basecap (Schutz gegen Regen und Wärme zugleich), mehr aber auch nicht. Ich habe schon Leute bei 10 Grad plus mit Steppweste joggen sehen, da wird mir schon beim Hinsehen heiß. 

0

Meine Mama sagt immer: es gibt kein schlechtes wetter, nur schlechte Kleidung ;)

Klar, gehe jede Woche, auch im Winter. Finde im Winter ist es sogar schöner - die kalte Luft auf der Haut tut gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein es besteht keine Gefahr es kann höchstens deine Lunge etwas strapaziert werden. Das macht aber nichts solange sie dir nicht fest schmerzt. Überanstrenge dich eifach nicht und jogg nicht länger als 45 minuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Riverside85
06.01.2016, 15:29

Warum nicht länger als 45 Minuten? Das hat doch eher was mit der Kondition, aber nicht mit der Kälte zu tun. Ich laufe Sommer wie Winter meinen 2-Stunden-Lauf einmal pro Woche, egal ob 30 Grad oder minus 3. Im Winter muß man natürlich ständig in Bewegung bleiben und sollte sich danach auch direkt nach drinnen begeben, damit man nicht auskühlt. 

0
Kommentar von Sonjakeller
06.01.2016, 15:32

Denn, wenn du soo lange in der kalten Lust rennst, braucht deine Lunge immer mehr Luft, dein Körper hat heiss aber die Lunge friert. So schmerzt sie und beginnt zu brennen. Das kann längerezeit schädlich sein...!!

0

bei den aktuellen Temperaturen kannst du joggen. Packe dich einfach warm ein, eine der besten Investitionen ist ein sog. Halsschal. Schau mal bei Amazon nach, die halten deinen kompletten Hals warm und du erkältest dich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun es gäbe keinen triftigen Grund warum Du dies nicht tun solltest. Ich persönlich laufe Schon Jahrelang im Winter bei Schnee, Schneeregen, Wind usw. und zwar genau so wie im Sommer, kurze Hose, ohne T-Shirt (freiem Oberkörper). Ich Atme durch den Mund, manchmal durch die Nase. Nach dem Laufen gehe ich im See Schwimmen und das auch im Winter!

Wenn ich hier so die Kommentare lese, muss ich mich immer amüsieren, Schal, Mütze, thermo Unterwäsche, spezial Funktionskleidung, nicht durch den Mund Atmen, Erkältungen usw.......! Alles Blödsinn und zwar großer. Wie gesagt ich laufe bei allen Temperaturen im gleichen Outfit. Ich war noch nie Krank deswegen, kein kratzen im Hals, keine Erfrierungen oder der gleichen.

Also gehe einfach laufen, ziehe dich nicht zu warm an. Den Du solltest schon etwas frieren beim Laufen, warm wird dir schnell!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Riverside85
08.01.2016, 17:19

Naja, im Grunde hast du ja recht, die meisten übertreiben es ein wenig, aber in kurzer Hose würde ich auch nicht draußen laufen wollen im Winter. ^^ Das ist dann schon wieder sehr extrem in die andere Richtung. Und krank wird man sowieso eher, wenn man immer nur drinnen hockt und dem Körper keinerlei Temperaturreize gibt. 

Mein Outfit wechselt von Sommer zu Winter auch nicht großartig (ich trage meist auch im Sommer langärmelig, wegen der Sonne), ich trage im Winter maximal zwei Schichten (langes Oberteil und Laufjacke plus dünne lange Hose). In den gepolsterten "Winterlaufhosen" schwitze ich ohne Ende. Mütze (Basecap) trage ich Sommer wie Winter. Bei um die Null Grad trage ich im Winter aber Handschuhe, das ist mir angenehmer. Mehr brauche ich aber auch nicht. 

1

Die Gefahr daß du krank wirst, ist größer, wenn du nicht joggst. Dein Körper braucht unterschiedliche Temperaturreize. Du kannst zu jeder Jahreszeit und quasi bei jedem Wetter joggen gehen, natürlich mußt du dich entsprechend anziehen.

Es ist übrigens jedes Jahr dasselbe zu beobachten im Wald: im Frühjahr nimmt die Zahl der Jogger deutlich zu, bei großer Hitze im Sommer wieder ab, im Herbst wieder etwas zu und im Winter sieht man dann nur noch vereinzelt welche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige worauf du achten kannst, ist durch die Nase zu atmen.
Wenn es sehr kalt draußen ist. Sonst gibt es keine Unterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du joggen gehen aber zieh dich warm an, und Pass auf das du nicht ausrutscht wenn es glatt draußen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar geht das
Lange Hose langes Oberteil und Motivation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?