Kann ich ihm noch helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hm... ich finde mich in deinem geschriebenen selbst größtenteils wieder... und ich sage dir aus eigener erfahrung das das nicht von alleine weggehen wird.

 wie lange ist das schon so? erst ein paar tage oder schon monate? sollte es schon länger als 2 wochen sein ermutige ihn dazu zu einem psychater zu gehen. das ist absolut nichts schlimmes. es werden ihm lediglich ein paar fragen gestellt und dann nach einer lösung gesucht. das hilft meistens recht gut. leider aber nicht immer.

 ein tipp. auch wenn es ihm schlecht geht- verhätschel ihn nicht oder bombadiere ihn nicht mit fragen oder so. damit fühlt man sich nur noch nutzloser. und ist dann oft noch mit fragen überfordert. 

lass ihm seine zeit. bleib achtsam und mach ihm zum passendem zeitpunkt vorsichtig den vorschlag mit dem psychater. 

außerdem ist wichtig das du erstmal bei ihm bleibst, wenn du das kannst ob als freundin in beziehung oder als aussprechpartner.  eine stütze in solch einer situation ist mehr wert als alles geld der welt

ich wünsche euch noch viel glück

Bleib auf jeden Fall bei ihm! Und du hilfst ihm genug wenn du weiter mit ihm redest. Ich weiß auch nicht wie viel schlimmer es für ihn wird wenn du jetzt noch Schluss machst und wenn er sich wirklich umbringt gibst du dir selber villeicht noch die schuld, das wäre blöd für beide.

Die meisten würden jetzt wahrscheinlich sagen Eltern oder Psychologe. Die Eltern bringen nichts außer noch mehr Probleme (in der Familie, im gesamten späteren Leben). Beim Psychologen besteht die Chance dass es sich bessert und er wieder "normal" denkt aber auch das werden die Eltern oder sonst wer bestimmt herausfinden und dann wird ihm das auch wieder Probleme/Stress bringen.

Ich weiß wie er sich fühlt, ich habe mich genau so gefühlt und denke immer noch dass es nichts macht wenn man stirbt und bin auch immer noch ein bisschen gleichgültig. Aber er ist wahrscheinlich jetzt in der "Anfangsphase". 

Es ist entweder jetzt am Schlimmsten oder es kann noch schlimmer werden (Selbstmordversuche) aber am Ende wenn er durchhält wird alles wieder relativ normal. So war es zu mindestens bei mir. 

Was du jetzt tun kannst ist ihm einfach beistehen. Vor allem wenn du ihm etwas gesagt hast wie z.B. "Ich werde immer für dich da sein" etc. ... Musst du dich auch daran halten. Wenn nicht wird er dich als Lügnerin sehen oder sich von dir verraten fühlen (Menschen mit Depressionen sind viel empfindlicher und interpretieren sich auch noch mehr hinein, das mach ich leider immer noch :/ ) Sei also immer für ihn da. lenk ihn von diesen Gedanken ab und wenn er Ansagen oder Andeutungen macht wegen Suizid oder SvV dann stehe ihm sehr besonders bei. Am besten ist natürlich wenn du selbst bei ihm bist und ihr nicht nur über dem Handy kommuniziert.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

zeig ihm dass er dir etwas wert ist und gib ihm immer die Möglichkeit mit dir zu reden. ich kann sein gefühl nichts zu empfinden gut verstehen. wenn du willst kann du mir eine Freundschaftsanfrage schicken und ich kann dir ein wenig erklären wie seine gefühlslage ist und wie du ihm helfen kannst.  lg. cowgirl7802

Du solltest ihn vllt dazu bringen zum Psychologen in Therapie zu gehen

Kommentar von Chanel666
23.01.2016, 20:24

das wird er niemals machen sowas hat bei ihm nicht wirklich sinn 

0
Kommentar von quinzi04
23.01.2016, 20:30

wenn er aber so drauf ist wäre das das einzige sinnvolle, eine Therapie kann viel bewirken und er will ja bestimmt auch wieder etwas fühlen, denn nichts zu empfinden ist ziemlich ätzend, probier ihn zu überreden. Da du von Schule redest, denke ich, dass ihr beide noch minderjährig seid und deshalb solltest du auch mit seinen Eltern reden. Gib ihn aber nicht auf, das könnte sein Ganzes Leben so zerstören, dass er sich umbringt, Versuch einfach für ihn da zu sein und dich so gut es geht um ihn zu kümmern.

0

Was möchtest Du wissen?