Kann ich ihm gerecht werden/Veränderung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi chillimilli,

wie du gerade selbst geschrieben hast, ist das seine beste Freundin.

Deine Verunsicherung ist verständlich, sollte dich aber nicht dazu bewegen, mit seiner Kumpelina zu konkurrieren oder sie versuchen zu ersetzen.

Ihr zwei seid in einer Liebesbeziehung, er hat dich nicht als festen Partner ausgesucht, weil er eine Animeliebhaberin/Zockerin/was auch immer gesucht hat, sondern er hat sich für dich mit deinen Interessen entschieden.

Manchmal sind Gegensätze anziehend, und vielleicht hat er es auch interessant gefunden, duch deine komplett anderen Interessen aus seiner Schublade herauszukommen? Denn zumindest hat er dich schon auf Games und Animes gebracht. Bestimmt hast du ihn mit deinen Vorlieben auch verändert.

Statt euch eure Vorlieben aber gegenseitig aufzuzwingen, solltet ihr versuchen, gemeinsame Interessen oder einfach Erlebnisse ausserhalb eurer "Wohlfühlzone" zu suchen.

Vielleicht kannst du dir ein paar solcher Erlebnisse ausdenken, die man am besten zu zweit oder mit Freunden machen kann und auf Zettel schreiben, und ihn bitten das gleiche zu tun. Ab in ein Glas und dann darf jeder mal was daraus ziehen und ihr macht es dann zusammen? Die einzige Bedingung: es darf nichts aus eurem (bisherigen) Hobbiegebiet sein.

Und wenn dann dabei ein ultralangweiliger Töpferkurs herauskommt, ihr habt dann trotzdem einfach eine lustige Geschichte, die ihr beide gemeinsam erzählen könnt. Das schweißt als Paar zusammen.

LG, Porre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde meine Interessen an deiner Stelle nicht ihm zu liebe ändern, wenn du nicht bei der Beschäftigung damit merkst, dass es dir überraschenderweise doch Spaß macht. Wenn das nicht der Fall ist, dann zieh dein Ding durch. Ich würde mir an deiner Stelle nicht so viele Gedanken machen, dass er sie "bevorzugt", immerhin ist er mit dir zusammen und sie "nur" die beste Freundin. Irgendwas musst du ja dann auch gehabt haben, dass er mit dir zusammen sein will. Also - pflege diese Interessen, sei damit glücklich, dass wird so ausstrahlen, dass er allein schon deshalb mit dir gerne zusammen ist.

Widerwillig etwas zu tun, nur weil es dem anderen Spaß macht, bringt dich überhaupt nicht weiter. Du wirst weder Spaß dabei haben und ob es dir mehr Aufmerksamkeit bringt, bleibt auch mal dahingestellt - wenn du dabei angestrengt oder unglücklich wirkst, ist das wahrscheinlich nicht besonders "attraktiv".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessen kann man nicht einfach so ändert. Wenn dein Freund Spiele mag und du eben nicht dann ist das eben so. Du solltest dich nicht verändern um ihm zu gefallen. Er hat dich so genommen wie du bist, vermutlich mag er sogar das du nicht so eine Gaming-Maus bist.

Bleib am besten du selbst. Wenn du das Gefühl hast, das ihr zu unterschiedlich seid was Hobbys etc. angeht dann liegt das nicht daran das du dich ändern solltest, sondern das ihr einfach nicht zusammen passt.

Findet am besten einen Kompromiss - er hat seine Freunde mit denen er seine Hobbys auslebt und du deine mit denen du tanzen gehst etc. Vielleicht sucht ihr euch auch eine gemeinsame Aktivität bei der nur ihr beiden etwas unternehmt wie z.B. einen Sportverein betreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das besser bleiben. Du kannst dir selbst ja keine Interessen aufzwingen, die dich eigentlich nicht interessieren. Zummindest wirst du damit nicht glücklich.

Sprich einfach klar und deutlich und ganz in Ruhe mit ihm und sag dass du mehr Aufmerksamkeit möchtest, da du dich vernachlässigt fühlst.

Wenn da nichts bei rumkommt müsstest du ernsthaft überdenken ob das bei euch wirklich so super passt wie ihr euch das gedacht habt. Sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?