kann ich ihm alles anvertrauen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun... wie soetwas ausgeht, wenn man jemandem vertraut... sich ihm anvertraut... das weiß man nie.

Es ist immer ein Wagnis... im Leben und in der Liebe.

Die Entscheidung kann Dir niemand nehmen... verantworten... aber vor allen Dingen die Lage einschätzen... das kannst nur Du!

  • Andererseits:

ich fühl mich so leer, bin total depri, ritze mich, trinke und rauche auch ab und zu weil ich sons einfach nich mehr durchkomm

ich brauch aber hilfe und er ist der einzige dem ich es erzählen könnte.

... was würdest Du tun, wenn Du genau dies lesen würdest, wenn Du mal gut gelaunt aber gelangweilt hier durch die Seiten stöberst?

Bei dem was Du Dir gerade antust... und Du siehst den Zusammenhang zwischen der inneren Leere, der Depression und "im Leben einfach nicht mehr durchzukommen" einerseits - und dem Ritzen, Trinken, Rauchen....

... und Du hast die sehr berechtigte Angst, dass all dies nur noch schlimmer werden kann.

raffyLives: Du balancierst gerade auf einem sehr gefährlichen, weil sehr dünnem Seil... und das kann jederzeit abreißen, durch den Wind in Schwingungen geraten.... Du stehst Gefahr abzustürzen.

Ich weiß nicht wie Dein Cousin reagieren kann... stillschweigend, Dich begleitend und unterstützend...... das kann bis dahin gehen, dass Dein Cousin die Lage für Dich als selbstgefährdend einschätzt und geeignete Maßnahmen ergreift: Das kann von der Info Deiner Eltern reichen bis zur Alarmierung der Rettungskräfte. Das ist natürlich ganz allgemein.

Letzteres würdest Du als Verrat bezeichnen... ich als mutig und verantwortungsvoll.

Allein Dein Eingangssatz.... raffy: Du brauchst Hilfe!!

Sincerly Norbert

Wir wissen ja nicht, WIE deprimiert Du bist. Und auch nicht, wie vertrauenswürdig Dein Cousin ist. Meine Position wäre eher: bei nahen Verwandten ist doch immer die Wahrscheinlichkeit gross, dass sie sich auch mal verplappern und schnell kommt was bei Muttern oder Vaddi an.

Meiner Meinung nach wäre es besser wenn du ihm immer ein Teil erzählst und nicht immer alles auf einmal, der hat ja wie du gesagt hast auch Probleme.

Rauchen statt Ritzen, Esstörung und trinken?

Ich bin im Moment in einer depressiven Episode. Schlimmer denn je. Ich bin schon lange essgestört, habe SelbstVerletzendenVerhalten Verhalten und allgemein selbstzerstörerische Eigenschaften. Ich hasse mich, sehr. In letzter Zeit trinke ich zu viel, schlafe zu wenig, arbeite trotzdem die ganze Zeit und es nimmt alles kein Ende. Die Klausurenzeit beginnt gerade (Oberstufe). Ich bin zwar die Klassenbeste aber ich habe die ständige Angst zu Versagen.

Ich schneide tiefer denn je. Ich hasse mich mehr als ich es je Tat und hungere nur um dann wieder viel zu viel zu essen. Wenn ich schneide, ist alles weg. Nur der Schmerz ist noch da. Wenn ich betrunken bin, bin ich einfach nur betrunken. (Ich trinke immer, um betrunken zu sein. Meine Freunde sind diejenigen, die Stop sagen. Sie trinken nie soweit.).

Noch dazu habe ich einen beschissenen Rhytmus. Unter der Woche schlafe ich meist <6 Stunden. Oft auch weniger als 5. Ich bin meist um 20-23 zuhause, danach bin ich grundlos im Internet bis spät in die Nacht. Habe viele Hobbies aber kann und will sie nicht aufgeben. Dann Samstags ist DER Ausnahmetag. Ich bin entweder betrunken. Oder ich verschlafe den ganzen Tag, oder ich zerschneide meine Arme, Beine oder so. Unter der Woche hungere ich. Am Samstag esse ich alles was ich will. Egal wieviel. Sonntag lerne ich. Den ganzen Tag, weil ich sonst kaum Zeit habe.

Ich müsste glücklich sein. Ich habe viele Freunde, gute Freunde, die sich Sorgen machen. Einen Ex-Freund (ich habe mich getrennt, weil ich solche Nähe nicht aushalten konnte) und gute Noten. Das einzige was nicht so perfekt ist ist meine Familie. Nach außen hin wirken wir so harmonisch, aber meine Mama ist schon einmal in der Psychiatrie gewesen und ist immer noch labil, mein Papa trinkt (glauben wir) zu viel und auch im Rest der Familie sind fast alle depressiv.

Momentan brauche ich irgendwie den Ausgleich. Jeden Samstag. Aber eigentlich will ich es nicht so. Ich komme mir jetzt schon blöd vor für diese Aussage, denn eigentlich bin ich die, die alle zu Nichtrauchern erzieht. Aber ich überlege damit anzufangen, manchmal. Eigentlich will ich es nicht. Irgendwann werde ich es ja eh bereuen. Krebs haben, Durchblutungsstörungen haben, unsportlich sein. Und es kostet Geld, das ich nicht habe. Trotzdem kreist der Gedanke manchmal in mir. Ich denke mir "Nur bis die Klausuren vorbei sind.". Ich würde den SVV mit Rauchen ersetzen. Oder es versuchen. Aber das ist bescheuert.

Soll ich soll ich nicht? Was ist schlimmer SVV oder Rauchen? (Wobei noch nicht mal garantiert ist, dass ich dann aufhören kann mit dem SVV. Oder nur Samstags Rauchen und es dem Chaossamstag hinzufügen?).

Verzeiht diese dumme Frage. Ich bin manchmal echt enttäuscht von mir. Sie sagen ich bin hochbegabt, haben mich getestet... Aber warum bin ich dann so - weltfremd? Schaffe nichts herausragendes? (Ersparen wir uns die Altersfrage: Ich bin 15 bald 16 und zu Jung für alles).

...zur Frage

Selbstmordgedanken,Depression, Selbstleugnung?Hilfe wäre sehr lieb?

Bin w,16,habe Depressionen,bin in Therapie denke öfters an selbstmord (habe es ihr nicht erzählt).
Wurde verlassen von einer Person die mein ganzer Halt und mein Glück im Leben war ich fühlte mich ,,sicher“.
Sie verließ mich und bin zusammengebrochen,Die stütze verloren ich weiß ich muss es in mir selber finden doch schaffe es nicht ich war noch nie an diesem Punkt wo ich einfach nicht mehr weiß was ich als nächstes machen soll,keine Ziele und Pläne einfach kein Bock mehr und bin absolut hilflos und frustriert.

Depression: Antriebs,Kraft und Interesselosigkeit. Innere leere,Unruhe und ein Gefühl der Beklemmung.Bin müde,will sterben und habe viele Ängste (Bindungs,Versagens,und Angst vor kontrollverlust). Sehe kein Sinn irgendwas zu machen aufzustehen,alles ist so schwer (duschen,anziehen :(()
Habe Albträume,wache auf mit einem beklemmenden Angstgefühl.
Esse nichts dann Heißhunger esse sehr viel. Übelkeit und Kopfschmerzen.
Alkohol,rauchen,gehe jedes wochende fast feiern ( da bin ich glücklich).
Habe was sexuelles mit einem jungen,Angst vor ner Bindung,mein Körper zu zeigen etc. (Gelte aber als Sch-_e)
Versage mein komplettes Leben leider jeden Tag aufs neue ( jaja ich weiß das Glück liegt in meiner Hand) mache nichts für Schule meine Noten sind komplett schlecht geworden,welchen lk soll ich wählen? Das ist mir schon peinlich früher war ich viel besser.
Denke jeden Tag paar mal ans umringen.
!!!!!Mein Vater kommt Nachts nie nach Hause weil er meine Mutter betrügt (ja sie weiß es) Situation bleibt und Sehring fast nie aber hasse meine Mutter. Wohne mittlerweile mit ihr alleine in einem absoluten Dorf wo es nichts gibt. Bin Sau unnordentlich obwohl ich früher zwanghaft ordentlich und strukturiert war..??
Meine Therapeutin sagt ich würde mich selbst auslöschen,Selbstverleugnung meiner ganzen Identität...weil ich nie über mich spreche (jetzt ja schon ;)))
Jaaaaaaa keine Ahnung ich weiß einfach nicht was ich tun soll damit ich überhaupt wieder leben oder was tun will ich versage mein ganzes Leben so.tut mir leid danke fürs lesen.

...zur Frage

Wie kann ich meiner Mutter von meinen Problemen erzählen?

Liebe User. Ich habe eien ganz wichtige Frage: aber erst mal den Hintergrund: Ich ritze mich, habe andauernd Suizidgedanken, kann mich nicht merh konzentrieren und schlafe kaum noch:( außerdem glaub ich, dass ich magersüchtig bin... Jetzt möchte ich gerne meiner Mutter davon erzählen, weil ich mir helfen lassen möchte, aber irgendwie hab ich dann doch angst, dass andere davon mitbekommen und ganz aufgeben möchte ich das dann doch nich(ich weiß, klingt dämlich, aber ich kanns selbst nicht besser erklären). auf jeden fall will ichs ihr sagen, trau mich aber nich. Ich hab Angst vor ihrer reaktion udn dass sie enttäuscht ist oder denkt, dass sei was falsch gemacht hat. das stimmt aber nicht. sei kann überhaupt nicht dafür:( wie soll ich das denn machen? ich hoffe, ihr könnt mir helfen. danke schonla im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?