kann ich ihm alles anvertrauen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun... wie soetwas ausgeht, wenn man jemandem vertraut... sich ihm anvertraut... das weiß man nie.

Es ist immer ein Wagnis... im Leben und in der Liebe.

Die Entscheidung kann Dir niemand nehmen... verantworten... aber vor allen Dingen die Lage einschätzen... das kannst nur Du!

  • Andererseits:

ich fühl mich so leer, bin total depri, ritze mich, trinke und rauche auch ab und zu weil ich sons einfach nich mehr durchkomm

ich brauch aber hilfe und er ist der einzige dem ich es erzählen könnte.

... was würdest Du tun, wenn Du genau dies lesen würdest, wenn Du mal gut gelaunt aber gelangweilt hier durch die Seiten stöberst?

Bei dem was Du Dir gerade antust... und Du siehst den Zusammenhang zwischen der inneren Leere, der Depression und "im Leben einfach nicht mehr durchzukommen" einerseits - und dem Ritzen, Trinken, Rauchen....

... und Du hast die sehr berechtigte Angst, dass all dies nur noch schlimmer werden kann.

raffyLives: Du balancierst gerade auf einem sehr gefährlichen, weil sehr dünnem Seil... und das kann jederzeit abreißen, durch den Wind in Schwingungen geraten.... Du stehst Gefahr abzustürzen.

Ich weiß nicht wie Dein Cousin reagieren kann... stillschweigend, Dich begleitend und unterstützend...... das kann bis dahin gehen, dass Dein Cousin die Lage für Dich als selbstgefährdend einschätzt und geeignete Maßnahmen ergreift: Das kann von der Info Deiner Eltern reichen bis zur Alarmierung der Rettungskräfte. Das ist natürlich ganz allgemein.

Letzteres würdest Du als Verrat bezeichnen... ich als mutig und verantwortungsvoll.

Allein Dein Eingangssatz.... raffy: Du brauchst Hilfe!!

Sincerly Norbert

Hallo raffyLives,

ich schätze wenn Du Dich mit Deinem Cousin so gut verstehst würde ich ihn schon einmal ein Stück ins Vertrauen ziehen. Dann merkst Du schon wie er reagiert - ob er Deine Sorgen und Ängste ernst nimmt. Das er etwas älter ist spielt da weniger eine Rolle. Wenn er auch gerade am kämpfen ist - kann er Dich erst recht verstehen.

Denn dann kann er am bestens einschätzen wie es Dir wirklich geht. Es tut manchmal gut wenn man sich (zumindest einmal) so richtig den Frust von der Seele sprechen kann. Wenn man solche Probleme hat sollte man sich (unbedingt) nach Möglichkeit Jemand anvertrauen

Er könnte Dir evtl. den richtigen Weg weisen aus dem Dilemma. Wenn es Schwierigkeiten in der Schule mit den Eltern odgl. gibt . Wenn es mit dem Cousin aus welchen Gründen auch immer nicht so ganz funktioniert , evtl. hilft Dir auch ein Vertrauens- / Klassenlehrer weiter.. Je nachdem wo es hängt.

Alles Gute Stephan

Vielleicht noch ein Nachtrag dies ist auch eine Möglichkeit
Kindernotruf ** kostenfreie Nummer gegen Kummer: ** 0800 111 0 333 (Montag bis Freitag 15-19h)
http://www.schaunichtweg.com/notruf.htm (Kontakt auch per E-Mail möglich)

0

Ich sag dir wem du alles anvertrauen kannst und zwar deinem Hausarzt und später vielleicht deinem Psychologen, das schreit doch geradezu nach professioneller Hilfe.

Er hat doch gesagt, dass du ihm vertrauen kannst. Geh einfach zu ihm und rede mit ihm, vorallem wenn er der einzige ist, dem du alles erzählen kannst. Du musst ja nicht alles auf einmal erzählen, wenn er - wie du sagst - selbst genug Probleme hat, aber du wirst merken, dass es gut tun wird, wenn du mit jemanden über deine Sorgen und Probleme reden kannst.
Viel Glück.

Meiner Meinung nach wäre es besser wenn du ihm immer ein Teil erzählst und nicht immer alles auf einmal, der hat ja wie du gesagt hast auch Probleme.

Wir wissen ja nicht, WIE deprimiert Du bist. Und auch nicht, wie vertrauenswürdig Dein Cousin ist. Meine Position wäre eher: bei nahen Verwandten ist doch immer die Wahrscheinlichkeit gross, dass sie sich auch mal verplappern und schnell kommt was bei Muttern oder Vaddi an.

Was möchtest Du wissen?