Kann ich Hörgeräte kriegen wenn ich gar keine brauch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass der HNO-Arzt bei dir eine beginnende geringfügige Schwerhörigkeit festgestellt hat. Erst bei einem Verlust von 30db zahlt die Krankenkasse die Hörgeräteversorgung und dann auch nur bis zu einem bestimmten Betrag. Einen Hörverlust prozentual zu bestimmen, hängt von der Art und Schwere der Hörminderung ab. 10% entspricht also nicht unbedingt 10 db. Gehen wir mal davon aus, dass du bei einem Verlust von 10 db liegst - in diesem Fall müsstest du die Hörgeräteversorgung selbst zahlen. Aber - und da spreche ich als hochgradig Schwerhörige aus Erfahrung - benötigen tust du sie noch nicht. Glaube nicht, dass Hörgeräte das natürliche Hören komplett wieder herstellen. Es ist nicht das Gleiche wie mit einer Brille - Aufsetzen und schön. Lasse dein Gehör lieber regelmäßig überprüfen. Bei einer Verschlechterung (Verlust bei ab 25 db) kannst du dann anfangen, Hörgeräte zu testen. Vermeide große Lärmsituationen oder trage entsprechenden Gehörschutz - so kannst du deine Ohren zusätzlich vor einer Hörschädigung schützen.

Ich glaube nicht,die Prozent sind zu wenig!Immerhin hörst Du noch 90%.

Nein, die Krankenkasse würde das nicht bezahlen. Du kannst Dir nur privat welche kaufen, wenn Du soviel Geld hast.

Wenn du unter 20 Grad hast, dann kriegst kleine Hörgeräte. Wozu brauchst du das, wenn du es gar kein brauchst? Willst mit Gerät etwas machen? Weiß du wie viel es kostet?

Wenn du Viel Geld ausgeben willst, dann ja.

Was möchtest Du wissen?