Kann ich Hartz IV beantragen mit 18 wenn ich noch zur Schule gehe und von den Eltern rausgeworfen wurde?

9 Antworten

Mache kein Stressfass auf, welches sich vermeiden lässt!!!

Gehe sofort zum Jugendamt und lasse Dir von denen helfen. Heute noch. 

Wie schon geschrieben sind Deine Eltern Dir gegenüber unterhaltspflichtig. Und zwar einkommensunabhängig. 

Deine Eltern können Dich also nicht mal eben so aus dem Haus werfen oder der Wohnung. Da bekommen sie auf jeden Fall Ärger. 

Das Jugendamt wird also überprüfen, ob es Deinem Wohl dient, dass sie Dir helfen da wieder einziehen zu können. 

Wenn nicht, dann sollen sie Dir bei Schüler-BaföG helfen. Das steht Dir zu. 

Da Du bereits über 18 bist werden sie keine Möglichkeit haben, ,Dir Wohnraum zur Verfügung zu stellen. 

Finde also bitte selbst in der Zwischenzeit ein Zimmer gegen Mithilfe, ein Zimmer in einer WG oder so. 

Einen Mietvertrag lese bitte sehr sorgfältig durch, BEVOR Du ihn unterschreibst. Denn es wird immer mehr Mode, hier einen zeitlich gebundenen Mietvertrag anzubieten. Dann bist Du zwei oder maximal vier Jahre am Mietvertrag gebunden. 

Das Jugendamt sollte Dir Auskunft geben können, welche Organisationen Zimmer für junge Menschen anbieten. Das Handwerk z.B. hat ja seit Jahrhunderten entsprechende Häuser. Die sind heute natürlich entsprechend unserem Standard. Dafür haben sie in der Regel zu bestimmten Zeiten kompetente Ansprechpartner. 

Weigert sich das Jugendamt, Dir zur Seite zu stehen, so wende Dich - auch noch heute - in jedem Fall an die Sozialbehörde vor Ort und melde Dich obdachlos. 

Erst, wenn Du eine neue Wohnadresse hast, Dich hast ummelden können, kannst Du einen Abzweigungsantrag bezüglich Kindergeld stellen. Dazu brauchst Du dann aber auch ein eigenes Girokonto. 

Beim BaföG wird das Kindergeld mit angerechnet. Und zustehender Unterhalt. Beachte unbedingt, dass diese Anträge nicht so schnell bearbeitet werden. 

41

deine antwort ist völliger schwachsinn und falsch. die eltern sind unterhaltspflichtig und das geht immer in abhängigkeit zum einkommen. wenn sie nicht leistungsfähig sind fließt auch kein unterhalt. ist ein rauswurf ausgelöst durch das renitente verhalten des kindes, dann fließt auch kein unterhalt, nicht mal wenn es mgl. wäre.

schülerbafög gibts nur, wenn das elterneinkommen für unterhalt nicht ausreicht. das steht ihr nicht zu, sondern es könnte sein, dass kind darauf bedarf hat.

ein abzweigungsantrag wird sehr selten bewilligt, dem müssen die eltern zustimmen.

0
39
@markusher

Was Du hier verbreitest ist rechtsradikales Unrecht. Mehr nicht. 

Eltern sind bis zum Abschluss der Erstausbildung unterhaltspflichtig. Punkt. 

Wenn die Eltern so viel verdienen, dass kein Anspruch auf Schüler-BaföG besteht, dann sind sie immer noch unterhaltsPFLICHTIG. So ist geltendes Recht. 

Muss Dir nicht gefallen. Unsere Grenzen sind offen. Du darfst Dir sehr gerne einen Staat suchen, der Deine Wahnvorstellungen als Rechte kennt. 

0

Rauswurf ist ein Grund, damit Du eine Wohnung bezahlt bekommst und den vollen Regelsatz erhälst.

Du solltest Dich erst mal ans Jugendamt wenden, da wird Dir auch bezüglich Deiner Rechte geholfen.

Das Kindergeld kannst Du dann an Dich zahlen lassen. Möglicherweise wirst Du Bafög beantragen müssen.

Ja,das kannst Du.Allerdings müssten Deine Eltern nachweisen,das diese nicht leistungsfähig sind.

Sind Sie es,bekommen diese ein Schreiben und müssen Dir Unterhalt zahlen.

Es wäre sinnvoller zum Jugendamt zu gehen,auch wenn Du gerade volljährig geworden bist,kannst auf Hilfestellung hoffen.

Der Konflikt mit Deinen Eltern ist ja problematisch.Einerseits biste volljährig,andererseits willst was von denen,und dann ist noch das Gesetz auf Deiner Seite.

Ein Beispiel für völlig hirnrissige Gesetze,die einzig und alleine kaschieren sollen,das die Sozialreform vollkommen und achtkantig gescheitert ist.

Früher warste mit 18 volljährig,hast einen Job nebenher gemacht und nur im Einzelfall Sozialhilfe oder Wohngeld bekommen.

Heute haben die Eltern den schwarzen Peter und müssen ggf.Ihre Nachkommen bis 25 unterhalten oder in der Wohnung dulden.

41

die eltern müssen garnichts. wenn sie das kind rauswerfen, wird es einen grund geben. wenn dieser nachvollziehbar ist und im verhalten des kindes liegt, fließt auch kein unterhalt. sie können immer ans kinderzimmer verweisen udn das ihre regeln eingehalten werden.

eltern müssen nicht für ihre kinder aufkommen bis diese 25 sind, sondern nur bis zum ende der ersten ausbildung und nur dann wenn das kind in schule oder ausbildung ist.

1
35
@markusher

Was soll Deine Relativierung? Rausgeschmissen ,bedeutet,er ist mittellos,ohne Wohnung und Geld.Damit greift der Staat und holt sich ggf.Geld von den Eltern.Eigentlich,vielleicht und hätte Fahrradkkette.Eigentlich ist da kein Loch,hätte ich den Splint mal drauf gemacht,vielleicht könnt ich fahren immer noch.^^

1

Arbeitsamt: Wird man bei Arbeitslosengeld I genauso wie bei Hartz IV vom Amt (fordernd) genervt?

Bei Hartz IV ist es ja so, dass das Amt Menschen vermeintlich "wiedereingliedern" will, sprich die Leute bekommen miese Jobangebote, müssen sich bewerben und bei Nichtantritt drohen Sanktionen, man wird also vom Amt genervt. Wenn ich jetzt 1 Jahr lang keine reguläre Arbeit habe und ALG1 bekomme, verhält sich das Arbeitsamt dann genauso wie die ARGE (Hartz IV), wird man da genauso gedrängelt?

...zur Frage

Wie viel Geld darf man als Hartz-IV-Empfänger auf dem Konto haben?

Nehmen wir mal an, Peter wäre plötzlich arbeitslos und hätte noch 3000 Euro auf seinem Girokonto. Müsste er die 3000 Euro erst aufbrauchen, bevor er Hartz IV beantragen kann, oder darf er die 3000 Euro behalten?

...zur Frage

Debatte - Sollte Hartz-IV abgeschafft werden?

Wir machen morgen in der Schule eine "Probedebatte" zum Thema "Sollte Hartz-IV abgeschafft werden?". Es gibt dazu schon einige Fragen und auch viele antworten - allerdings nur gegen Hartz-IV..d.h. ich habe jetzt sechs Argumente die besagen, dass Hartz-IV abgeschafft werden sollte, jedoch nur eins das für Hartz-IV spricht, nämlich folgendes: Der Hartz-IV Regelsatz ist oft schon zu niedrig um überhaupt zu überleben. Würde er gekürzt werden, läge dies deutlich unter dem Existenzminimus, welches im Grundgesetz festgelegt ist. Ich denke aber nicht, dass das Argument allein sonderlich überzeugend wirkt, besonders wenn es den vielen Pro-Argumenten gegenüber gestellt wird. Deswegen bräuchte ich ganz dringend eure Hilfe, was spricht für den Erhalt von Hartz-IV?

...zur Frage

Wie beim Arbeitsamt vorgehen?

Hallo Leute!

Und zwar zu einem etwas komplizierten Fall: Ich war bis zuletzt im Unternehmen meiner Mutter beschäftigt in der Gleitzone bis 850€. Allerdings ist sie insolvent und musste mich schließlich jetzt kündigen. Ihr Antrag ist noch nicht raus, meine Kündigung habe ich am Freitag den 29.12. bekommen und ich möchte mich jetzt nach dem Wochenende und Neujahr zum 02.01 arbeitslos melden. Dazu kommt, dass wir Ende Januar ausziehen werden und ich fürs Erste zu einem Freund ziehen werde und später dann in eine WG. Allerdings sieht es aktuell eben nicht sehr rosig aus und meine Lage ist etwas schwierig, da erstmal kein Einkommen reinkommt und Freunde und Familie wegfallen. Allerdings werde ich bald einen 450€-Job annehmen, um mich fürs Erste über Wasser zu halten. Jetzt zu meinen Fragen, da ich mich noch nie arbeitslos gemeldet habe: Muss ich meine Kündigung und andere Dokumente zum Anmelden am 02.01 mitbringen? Wenn ja, welche? Bekomme ich rückwirkend ALG I (mehr als ein Jahr beschäftigt) für den jetzigen Monat, da ich mir sagen lassen hab, dass man sich innerhalb von 3 Tagen arbeitssuchend melden muss. Was in dem Fall ja erst ab Neujahr zählt. Hat das alles irgendwelche Einflüsse, da meine Mutter mein Chef war, sie mich aber aus betriebsbedingten Gründen letztendlich kündigen musste? Wenn ich von Zuhause ausziehe und quasi ins kalte Wasser geschmissen werde, inwiefern bekomme ich fürs erste Support vom Amt? Und wenn ich dann einen Minijob habe, inwiefern beeinflusst das mit meiner Situation dann meine Leistungen? Ist alles etwas kompliziert gerade, wie ihr lesen könnt, aber ich freue mich natürlich auf konstruktive Antworten.

Danke!

...zur Frage

Ab wann kann man erst Hartz IV beantragen?

Es wird immer gesagt das es jeder bekommt ohne irgendwad zu machen doch das stimmt doch nicht oder ?

...zur Frage

Hartz IV Grundstücksgröße

Wie groß darf das Grundstück sein, welches man bewohnen darf, wenn man Hartz IV bezieht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?