Kann ich Google auffordern meinen Namen nicht in den Suchergebnissen zu veröffentlichen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst das verhindern, indem Du im Internet nichts Persönliches (Name etc.) über Dich preis gibts.

Ein interessanter Artikel über Anonymität im Internet:

http://www.weblexikon.de/Anonymit%C3%A4t_im_Internet.html

Wenn mal was im Internet stand, kann man es vielleicht nie mehr 100% mehr beseitigen. Du kannst nur versuchen alle Seiten auf denen dein Name steht zu verändern, löschen oder aufzufordern dich rauszunehmen. Die meisten Leute gehen heutzutage viel zu leichtsinnig mit ihren Daten um und veröffentlichen private Inhalte ihres Lebens. Diese Inhalte bleiben auch noch Jahre und Jahrzehnte erhalten, wenn auch der Ersteller sie schon längst vergessen hat. So haben viele Leute Profile in Chatrooms, Vermittlungsbörsen, stayfriends, studvz u.ä. und wundern sich später daß sie für eine Stelle nicht genommen wurden , weil der Personalchef vielleicht im Internet die Vorlieben und Aussagen nicht so recht gefallen haben. Außerdem gibt es ja nicht nur google sondern hunderte, wenn auch nicht so bedeutende Suchmaschinen, mit denen die gleichen oder sogar noch mehr Infos gefunden werden können. Google ist der falsche Ansprechpartner dafür

Als ich mal aus Interesse meinen Namen in Google eingab, war ich auch sehr überrascht, was ich dort alles fand.

Viele Dinge stammten auch definitiv nicht von mir selbst, sondern waren von anderen Menschen oder Firmen "irgendwo" in das Netz gestellt und dann wohl von Google gefunden worden.

Dagegen lässt sich wohl kaum etwas machen, wenn man nicht erst erforschen will, wer das mal wo ins Netz gestellt hatte und wenn man dann den Betreffenden nicht zur Löschung zwingen will oder kann.

Google registriert nur Dinge, die im Netz vorhanden sind, stellt sie aber nicht selbst ein - eine Aufforderung an Google brächte also gar nichts.

Das Problem wird wohl sein, dass dein Name nicht unbedingt einzigartig in der Welt des Inet's ist. Wie soll Google (und die anderen Suchmaschinen) denn dann ausfiltern was für ein Suchergebnis sich auf deine Person bezieht und was eventuell auf andere Personen gleichen Namens.?

Hast du denn deine Daten irgendwann einmal ins Netz gestellt , oder warum solltest du in einer Suchmaschine auftauchen ?

Na, ist doch super das du bei Googel gelistet bist, wenn das auch noch umsonst ist, super dann findet man dich doch , andere bezahlen für so eine trafic.. LG

Sehr gute Frage. Vorallem da google nicht in Echtzeit nach deinen Daten sucht, sondern diese, wenn auch unsortiert, abspeichert. Laut Datenschutzgesetz müssen aber persönliche Daten auf verlangen gelöscht werden. Ich frag mich ob schon mal jemand dagegen eine Klage angestrengt hat?

Was möchtest Du wissen?