Kann ich gleichzeitig einen Minijob (450€) ausüben und eine kurzfristige Beschäftigung?

6 Antworten

Ist es also möglich, beide Jobs auszuführen, ohne Abgaben leisten zu müssen?

Hi lisarecke, du mußt schon unterscheiden bei einem 450-Euro-Minijob als geringfügige Beschäftigung und einem Kurzfristigen Minijob, auch Kurzfristige Beschäftigung genannt (z.B. als Ferienjob für max. 3 Monate oder 70 Arbeitstage im Kalenderjahr!):

Ein 450-Euro-Minijob als geringfügige Beschäftigung ist sozialversich.pflichtig (aussser du stellst einen Befreiungs-antrag hierfür), jedoch steuerfrei, falls dein Arb.geber die 2% Pauschalsteuer entrichtet!

Bei der kurzfristigen Beschäftigung bzw. beim Kurzfristigen Minijob besteht keine Sozialversicherungspflicht, jedoch ist diese Tätigkeit steuerpflichtig!

Ob dir tatsächlich Lohnsteuer einbehalten wird vom AG bei deiner kurzfristigen Beschäftigung hängt von der Verdiensthöhe ab (bei Singles in Lohnsteuerklasse 1 ab ca. 950 € mtl. Bruttolohn) und diese evtl. einbehaltene Lohnsteuer kannst du dir im Folgejahr vom Finanzamt rückerstatten lassen durch eine Einkommensteuererklärung (Steuerfreibebtrag aktuell in 2016 sind 8.652 €).

Nachlesen kannst du dies in der minijob-zentrale.de unter Mi­ni­jobs im ge­werb­li­chen Be­reich bzw. die steuerliche Regelung in dem Link hier:

www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/18_steuerrecht/node.html

wie z. B.:

Besteuerung des Arbeitsentgelts aus kurzfristigen Minijobs


Kurzfristige Beschäftigungen sind stets steuerpflichtig. Die
Lohnsteuer kann entweder nach den individuellen
Lohnsteuerabzugsmerkmalen (Höhe der Steuer abhängig von der Steuerklasse der Aushilfe) oder unter bestimmten Voraussetzungen pauschal mit 25 Prozent (zuzüglich Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag) erhoben
werden.
usw...

Gruß siola55

Kurzfristige Beschäftigung - (Minijob, Geringfügige Beschäftigung, Kurzfristige Beschäftigung)

Ein 450-Euro-Minijob als geringfügige Beschäftigung ist
sozialversich.pflichtig (aussser du stellst einen Befreiungs-antrag
hierfür), jedoch steuerfrei, falls dein Arb.geber die 2% Pauschalsteuer
entrichtet!

Hier verwechselst du die Rentenversicherungspflicht mit der Sozialversicherungspflicht.

Ein Minijob bis zur Geringfügigkeitsgrenze von monatlich 450 € ist beitragspflichtig mit 3,7 % zur Rentenversicherung, aber nicht grundsätzlich zur Sozialversicherung.Und von diesen Beiträgen zur Rentenversicherung kann man sich auf Antrag befreien lassen,was aber nicht empfehlenswert ist.

1
@lenzing42

Sorry - hast natürlich Recht! Sollte Rentenversicherung heissen anstatt der falschen Sozialversicherung...

Versicherungspflicht in der Rentenversicherung

Aufgrund von Gesetzesänderungen besteht Versicherungspflicht in der Rentenversicherung

für eine geringfügig entlohnte

Beschäftigung, die ab dem 1. Januar 2013 aufgenommen wird

und für eine bereits vor dem 1. Januar 2013 aufgenommene geringfügig entlohnte

Beschäftigung, wenn das monatliche Arbeitsentgelt auf einen Betrag von 400,01 Euro bis maximal 450,00 Euro angehoben wird

.

Der Arbeitgeber entrichtet einen Pauschalbeitrag zur
Rentenversicherung in Höhe von 15 Prozent bzw. 5 Prozent (bei Minijobs in Privathaushalten). Der Minijobber hat einen Eigenanteil in Höhe von 3,7 Prozent bzw. von 13,7 Prozent (bei Minijobs in Privathaushalten) zu tragen. Das ist der Differenzbetrag zwischen dem allgemeinen Beitragssatz der gesetzlichen Rentenversicherung von derzeit 18,7 Prozent und dem Pauschalbeitrag des Arbeitgebers.

Nachzulesen in der minijob-zentrale.de

0

Das solltest du auf jedenfall mit deinem ersten Arbeitgeber absprechen, machne erlauben es nicht zwei Jobs zu haben. Weil man dann ja nicht immer einsetzfähig ist.
Ansonsten solltest du dich auf dem Amt einfach mal infomieren. 

Meines Wissens leider nicht. Du darfst zwar eine zweite Beschäftigung neben dem Minijob haben, du musst diese allerdings deinem Arbeitgeber melden. Da du dann aber Mehr als 450€ müssen Abgaben geleistet werden. Ich bin mir allerdings nicht 100% sicher wie genau das dann funktioniert

Lisarecke will den 2. Job doch nur als Kurzfristige Beschäftigung ausüben mit max. bis 3 Monate oder 70 Arbeitstage im Jahr (z.B. als Ferienjob) und nicht auch noch als geringfügige Beschäftigung!!!

0

Mehrere 450-Euro-Minijobs ohne versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung

Hat ein Arbeitnehmer, der keiner versicherungspflichtigen
Hauptbeschäftigung nachgeht, mehrere 450-Euro-Minijobs bei verschiedenen Arbeitgebern nebeneinander, sind die Arbeitsentgelte aus diesen Beschäftigungen zusammenzurechnen (nicht zu berücksichtigen sind Arbeitsentgelte aus kurzfristigen Beschäftigungen).

Wird bei Zusammenrechnung mehrerer 450-Euro-Minijobs die monatliche Grenze von 450 Euro überschritten, so handelt es sich um versicherungspflichtige Beschäftigungen, die bei der zuständigen Krankenkasse zu melden sind.

1

Aushilfsjobs für ca 8 Wochen?

Hallo, ich möchte in zwei Monaten ins Ausland und habe momentan nur einen Minijob, bei dem ich max 2 Tage die Woche beschäftigt bin, weswegen ich für diesen Zeitraum einen Zweitjob suche. Allerdings weiß ich nicht, wo man für so eine kurze Zeit eingestellt wird. (Besonders im Service ist das ja problematisch, wegen der langen Einarbeitungszeit). Am liebsten würde ich mal was im Supermarkt machen, aber da werden wahrsch nur welche mit Ausbildung genommen :(

Wisst ihr welche Arbeitgeber für 2 Monate einstellen?

Danke, Erile :)

...zur Frage

Teilzeitbeschäftigung, 450 Euro Nebenjob und kurzfristige Beschäftigung?

Hallo!

Darf mir der Chef eines 450 Euro Jobs verbieten, eine kurzfristige Beschäftigung mit Steuerklasse 6 anzunehmen?

Habe eine Teilzeitbeschäftigung in Festanstellung, welcher mein Hauptjob ist. Dazu hab ich einen 450 Euro Job angefangen und zusätzlich jetzt Saisonal die kurzfristige Beschäftigung mit Steuerklasse 6.

Der Arbeitgeber des 450 Euro Jobs möchte die kurzfristige Beschäftigung verbieten. Darf er das?

...zur Frage

Darf ich während des FSJ eine kurzfristige Beschäftigung tätigen, auch wenn ich schon einen Minijob nebenbei habe ?

Meine Situation:

ich will während des FSJ noch Geld verdienen. Zusätzlich zu meinem Minijob. Was für Möglichkeiten habe ich? eine kurzfristige Beschäftigung? Ist das möglich?

...zur Frage

In welche Lohnsteuerklasse komme ich?

Ich bin Studentin, habe einen Minijob (<450€) und eine kurzfristige Beschäftigung für 6 Wochen im Rahmen eines Werkstudentenjobs. Auf meiner Lohnsteuerbescheinigung wurde nun die Lohnsteuerklasse 6 eingetragen, wobei ich zuvor ohne Nebenjob immer Steuerklasse 1 hatte - ist das richtig oder liegt hierbei ein Fehler vor?

...zur Frage

Kurzfristige Beschäftigung/Anstellung?

Hallo,

ich habe nun schon mehrfach als kurzfristige Angestellte einen Tag in Promo-Jobs gearbeitet. Bisher war das immer "Brutto wie Netto".

Jetzt hat eine Firma mich angeblich kurzfristig angestellt, aber ich falle damit in Steuerklasse 6 und habe hohe Abgaben. Mein Maximum von 70 Tagen im Jahr kurzfristiger Anstellung ist noch weit unterschritten. Was ist diesmal anders als sonst?

Ich bin Studentin.

Vielen Dank für euren Rat.

...zur Frage

Kurzfristige Beschäftigung vor Ausbildungsbeginn (verschiedene Tätigkeiten)?

Also folgendes Problem: ich möchte im Mai/Juni Erdbeeren ausliefern und verkaufen. Das möchte ich als kurzfristige Beschäftigung tun. im August fange ich meine Ausbildung an (Informatik) Jetzt steht im Internet, dass man keine Kurzfr.Besch. ausüben darf wenn man vor einer Ausbildung steht. Auf den Seiten wo ich das gelesen habe hatte ich aber dass Gefühl, es geht um eine Beschäftigung im selben Betrieb wo man auch die Ausbildung macht, was bei mir nicht der Fall ist.

kann ich nun eine kurzfristige Beschäftigung ausüben? ich bleibe unter 70 Tage und erfülle auch die anderen Kriterien (Keine Berufsmäßigkeit, unter 70tage, etc)

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?