Kann ich gekündigt werden WEGER entschuldigten Fehltagen (nicht mehr in der Probezeit )?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu den Fehltagen wurde ja schon geantwortet.

Nächste Baustelle: Willst du etwas "gegen" deine Migräne tun? Man muß auch nicht alles als gegeben hinnehmen und eine deutliche Verbesserung kann möglich sein.

Erster Ansprechpartner wäre der Hausarzt, deine Fehltage sind durchaus Grund genug um etwas zu unternehmen.

Migräne hat vielfältige Auslöser. Manchmal hilft eine rechtzeitige Medikamenteneinnahme den Anfall zu verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besorg dir immer ein Attest. Leider sind Fehltage heutzutage bei Chefs sehr ungern gesehen. Die einzige mir bekannte Sache, die wohl im Osten besser war, da wurde keiner gekündigt, der nicht gerade in den Knast musste.

Wenn dir gekündigt wird, würde ich an deiner Stelle vors Arbeitsgericht gehen. Das ist in erster Instanz auch ohne RA möglich. Mit ist natürlich besser. Zumindest kommt dann im Normalfall eine Abfindung bei raus.

Allerdings hättest du es leider in jedem Fall schwer, eine andere Lehrstelle zu finden. Ist die Migräne denn so schlimm, dass du gar nicht hingehen kannst? Wenn du da als halber Leichnam  da aufkreuzt sehen sie wenigstens , dass du es nicht aus Schabernack machst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. Bei zu vielen Fehltagen (so kenne ich es) kannst du keine Prüfung mehr ablegen. Das heisst alles umsonst. Ich musste auch darauf achten das ich ja nicht zu viele Fehltage hab. Achso und wenns deinem Chef aufm sack geht kickt er dich vllt raus aber da is jeder anders xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi also erstmal du hast Berufschulpflicht! Auch wenn du Urlaub im Betrieb hast muss du in die Schule (abgesehen davon es sind Schulferien). zu den Fehltagen. Ich weiß nicht ob in deiner Ausbildung die selben Vorschriften gelten aber es ist so das man nicht mehr als 180 Stunden weder in der Schule noch im Betrieb fehlen darf auch wenn es entschuldigt ist. Bin mir nicht sicher aber glaube das Dein Chef dich mahnen kann aber nicht kündigen solange du deine festgelegten fehlstunden(siehe im ausbildungsvertrag) überschreitest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemanden wegen Krankheit kündigen geht schon.

Das setzt aber voraus, dass das nicht etwas frisches ist, in der Regel so 3 Jahre schon geht und der Arzt keine positive Prognose stellt, so dass keine Besserung in Sicht ist.

Ein Arbeitgeber ärgert sich halt blau und grün, wenn du immer wieder über das Jahr hinweg fehlst, weil er dir den Lohn fortzahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
07.03.2017, 23:17

Gilt das auch für Azubis? Meiner Frau ist übrigens beim Bundesgesundheitsamt die Arbeit wegen häufiger Erkrankungen gekündigt worden, für die sie nichts konnte. Eine OP hätte das hohe Risiko einer teilweisen Lähmung bedeutet. Auch das hat Vater Staat geschafft. 

0

Wenn der Lehrbetrieb zu der Auffassung gelangt, daß Du für den Beruf und dessen Anforderungen wegen Deiner Gesundheitsprobleme ungeeignet bist, dann bist Du draußen.

Ob entschuldigte Fehlzeiten oder nicht, ist dabei unerheblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?