Kann ich gegen einen ärztlichen Entlassungsbericht einer medizinischen Rehaklinik Widerspruch einlegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einem Bericht kann man nicht widersprechen, denn es handelt sich um einen Bericht und kein Urteil oder Verfügung.

Warum Du nicht bereits während der Behandlung innerhalb der Reha auf eine Medikamenten-Unverträglichkeit gegenüber dem behandelnden Arzt hingewisesen hast, kann ich nicht verstehen. So wie ich das versteh, hat Du den Erfolg der Reha-Maßnahme vorsätzlich sabotiert.

Hast Du denn schon die Rechnung über die gesamte Maßnahme erhalten? Wenn nicht, bereite Dich auf eine böse Überraschung vor. Da können leicht und locker fünfstellige Beträge zusammenkommen.

auf jeden Fall und du musst hier genau den Sachverhalt schildern.

anschließend auch ne Kopie davon machen wegen der Glaubwürdigkeit im Zweifelsfall.

Was möchtest Du wissen?