Kann ich gegen Amazon vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst mal: Ja, das dürfen sie!

Mit der Anmeldung und der Bestellung hast du die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Amazon bestätigt. 

Den entsprechenden Auszug hast du von OnkelSchorsch schon erhalten. Das sollte doch im Prinzip schon alles aussagen. 

Es gab keine zwei übereinstimmende Willenserklärungen und damit auch nie einen Kaufvertrag. Mit der Stornierung wird dein Antrag auf Abschluss eines Kaufvertrages abgelehnt. 

Wenn du dir einen Anwalt nehmen willst, dann ist das dein gutes Recht. Nur, wirst du damit nichts erreichen. Der rechtliche Sachverhalt ist eindeutig und auch der Anwalt wird dir ausser einer Rechnung nichts bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusätzlich zu dem, was andere User bereits schrieben, erwähne ich noch die AGB von amazon:

"Ihre Bestellung stellt ein Angebot an Amazon zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. ... Die...  Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie ... bestätigen."

https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=footer_cou?ie=UTF8&nodeId=505048

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darf Amazon stornieren, bzw. der Verkäufer.
Ein Anwalt wird dir hier nichts bringen. Du darfst eine Bestellung schließlich auch stornieren, dann darf der Verkäufer das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

du hast dich mit der Anmeldung bei Amazon den AGB unterworfen. Wenn du einen Artikel kaufst, wird dieser erst von Amazon als Bestellung angenommen, wenn Amazon die Bestellung angenommen hat und bearbeitet. Vorher nicht. Dies kannst du auch den AGB entnehmen. Ob du einen Anwalt beauftragst steht dir frei, aber ich räume dir dadurch nicht viele Chancen ein, außer ein Prozessrisiko von 500-700 Euro zzg. der Anwaltskosten der Gegenseite.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und meine Antwort war hilfreich für dich. 

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich dürfen sie das. Google nach "Irrtum BGB" und lies dich selbst rein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?