Kann ich Gartennutzung in Mietvertrag rausnehmen lassen?

12 Antworten

Es geht, wenn das recht verstehe, um die Pflege gärtnerischer Flächen die zum Haus gehören und Du möchtest von der Pflicht ab und zu mal Besen und Harke zu schwingen befreit werden.

Da geht so einfach nicht. Dazu einen Vertrag zu ändern gehören immer 2.

Und wenn einer nicht will kann der andere nichts machen.

Die Pflege der Gartenflächen ist i. d. R. unabhängig von einer Nutzung durch die Mieter.

Wenn also der Vermieter einer Vertragsänderung nicht zustimmt hast Du 2 Möglichkeiten:

Jemanden beauftragen, und natürlich bezahlen, der Deine turnusmäßige Pflicht übernimmt

oder

mit den anderen Mietern reden ob sie das machen. Natürlich nicht für Lau.

Wenn der Vermieter damit einverstanden ist, dann geht das.

Er wird garantiert nicht einverstanden sein, wenn das ein Gemeinschaftsgarten ist.

Er müßte dann nämlich für den Zeitraum, für den Du zuständig warst, jemanden finden, der den Garten dann pflegt. Das kostet. Und diese Kosten könnte er nur auf Dich umwälzen.

Den anderen Mietern kann er das nicht aufdrücken, die müssen sich auf eine solche Vertragsänderung nicht einlassen.

So bleibt Dir nur, dir selbst jemanden zu suchen, der sich um den Garten kümmert.

Fragen kann man natürlich. Da er aber wohl weniger die Nutzung des Gemeinschaftsgartens vermietet hat, als vielmehr die Pflege auf 6 Parteien aufteilen wollte und nicht nur auf 5 oder ggf. noch weniger, wird er das nicht tun, denn die anderen Mieter werden ohne Ausgleich nicht bereit sein, die Arbeit der 6. Partei auszuführen.

Dass Du den Garten nicht nutzen kannst, ist demzufolge Pech.

Um wenigstens die Verpflichtung los zu werden, könntest Du mit dem ein oder anderen Mitbewohner reden, ob er bereit wäre, für etwas Kohle Deine Arbeiten mit zu erledigen. Das müßtest Du dann natürlich überwachen.

Falls das auch nicht geht, könntest Du immer noch versuchen, über eine Anzeige einen Schüler, Studenten oder Rentner zu finden, der für Dich tätig wird.

Wenn Du das auch nicht willst, bleibt Dir eigentlich nichts anderes übrig, als entweder doch irgendwie die Arbeiten zu übernehmen oder aber die Wohnung zu kündigen.

Was möchtest Du wissen?