Kann ich fristlos kündigen aufgrund nicht gezahlten Geldes ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein!

So wie ich das verstanden habe, handelt es sich hier um eine einmalige Verspätung.

Solange es nicht zur Gewohnheit wird, ist die Einhaltung der Kündigungsfrist durchaus zumutbar. Folglich ist die fristlose Kündigung nicht gerechtfertigt.

Nicht jede Vertragsverletzung rechtfertigt gleich die fristlose Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matze2708
17.08.2016, 08:09

Bist du dir da zu 100 %sicher? 

0

Ja. Das sind unzumutbare Verhältnisse. Der Betrieb wird es wohl nicht mehr lange machen, und du kannst nicht riskieren, ein Jobangebot sausen zu lassen und dann im Falle einer Insolvenz nichts mehr zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matze2708
16.08.2016, 17:23

Danke für deine schnelle Antwort..

0
Kommentar von Familiengerd
16.08.2016, 18:05

@ Mojoi:

Ja.

Nein!

Eine einmalige verspätete aus ausgebliebene Zahlung berechtigt nicht zu einer außerordentlichen/fristlosen Kündigung!!

Erstens muss die Verspätung oder der ausgebliebene Betrag gravierend sein!

Zweitens muss beides über einen längeren Zeitraum - mindestens über 2 bis 3 Monate - vorgekommen sein!

Drittens muss der Arbeitnehmer den vertragsverletzenden Arbeitgeber ergebnislos abgemahnt haben; er muss ihn also erfolglos unter Androhung arbeitsrechtlicher Folgen (Kündigung) zur pünktlichen und/oder vollständigen Zahlung aufgefordert haben.

Erst dann darf er außerordentlich/fristlos kündigen!

0

Was möchtest Du wissen?