Kann ich frei für einen Klinikaufenthalt entscheiden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo zwoelfneun,

wenn du wirklich suizidal bist (du schreibst von einer "Klinik für Suizidgefährdete") hat deine Fragestellung mit der Volljährigkeit nicht einmal mehr etwas zu tun. Jeder Mensch kann, wenn er sich selbst oder andere gefährdet, auch gegen seinen Willen eingewiesen werden. Sollte keine akute Suizidalität bzw Selbstgefährdung vorliegen, können bei Minderjährigen die Eltern entscheiden.

Wovor genau hast du denn Angst? Wenn es nur um das unten von dir erwähnte "Für verrückt erklärt"-Werden geht: Ich war innerhalb eines Jahres in drei Kliniken, mein gesamtes Umfeld wusste das und niemand hat mich für verrückt erklärt. Vielleicht beruhigt dich das ja etwas.. ;)

Und was ich mich beim Lesen deines Textes auch gefragt habe: Worauf wartest du denn? Das einzige, was warten bewirkt ist, dass es dir immer schlechter geht und es immer schwerer wird, aus der Krankheit wieder heraus zu kommen.

Sieh es doch mal so: Wenn du kooperierst und dich selbst für einen Klinikaufenthalt entscheidest, kannst du noch mitbestimmen. Du kannst dir z.B. eine psychosomatische Fachklinik suchen, die für dich gut passt. Wenn du hingegen wartest, bis du wegen akuter Suizidalität eingewiesen wirst, wirst du vermutlich auf die psychiatrische Station eines Krankenhauses kommen. Da ist es zwar auch nicht "der Horror" (wie manche Leute einem gerne weis machen wollen), aber eben auch nicht so gut wie in einer Fachklinik.

So ein Klinikaufenthalt ist nicht dazu da, dich zu ärgern oder dir Angst einzujagen.. im Gegenteil: Deine Eltern tun das, weil sich dich lieben, sie und deine Psychiaterin sorgen sich um dich und möchten, dass es dir besser geht.

Es gibt die Möglichkeit, Vorgespräche in Kliniken zu vereinbaren. So ein Vorgespräch ist unverbindlich, du kannst dir die Klinik anschauen, deine Fragen loswerden und dich dann entscheiden, ob du es dir vorstellen kannst, dort eine Therapie zu machen. Ich bin mir sicher, dass so ein Vorbesuch dir deine Ängste zumindest teilweise nehmen kann.

Alles Gute! curium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zwoelfneun Ja sie dürfen . Da Du noch nicht volljährig bist treffen Deine Eltern alle Entscheidungen in Absprache mit dem Arzt. Aber sehe die Sache nicht ganz so schwarz!! Man will Dir nur helfen! Du brauchst auch keine Angst haben.Anfangs ist es für Dich vielleicht nicht einfach,aber es gibt Einzelgespräche, Gruppen Beschäftigungen,sportliche Betätigungsmöglichkeiten u.s.w.

Kannst Du Dir vorstellen welche Ängste Deine Eltern haben wenn Du suizidgefährdet bist????Also meinem Kind und mir hat es sehr geholfen. Überleg es Dir .Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zwoelfneun
28.06.2013, 17:06

Wie lang dauert denn ungefähr so ein Aufenthalt ? Ich habe Angst das irgendjemand davon mitbekommt und mich dann als 'verrückt' erklärt... was passiert da und wie sind die Leute da so ?

0

Was möchtest Du wissen?