Kann ich (Frau) sicher sein das ich bei einer Scheidung das Sorgerecht bekomme?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei einer Scheidung bleibt das gemeinsame Sorgerecht automatisch bestehen!

Das beinhaltet auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Solltet ihr euch aber nicht entscheiden können, bei wem das Kind wohnen soll, entscheidet das ein Richter zum Wohle des Kindes. In dem Fall bleibt dann das gemeinsame Sorgerecht und nur das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht wird dann auf den entsprechenden Elternteil übertragen.

Dort gibt es keine Garantie, dass die Mutter es bekommt. Die Chancen stehen aber meist gut.

Noch besser wäre es aber, ihr regelt das unter euch.

Das Sorgerecht bleibt auf jedenfalls aber bei beiden, wenn ein Elternteil keine Kindeswohlgefährung darstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du dich scheiden lässt kannst du sicher sein, dass das sorgerecht bei beiden eltern verbleibt. in der regel wird gemeinsames sorgerecht verbleiben. es kann sein, dass die kinder zum vater kommen, wenn er das beantragt und die kinder nachweislich bei ihm besser aufgehoben sind. aber das entscheidet der richter.

ein alleiniges sorgerecht wird sehr sehr selten ausgeurteilt und nur wenn dinge wie schwerster missbrauch oder schwerste misshandlung der kinder vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

ich möchte dir zu deiner sehr allgemeinen Frage einen kleinen Überblick geben.

Grundsatz: gemeinsames Sorgerecht

für die gemeinsamen Kinder üben die verheirateten Eltern automatisch das Sorgerecht gemeinschaftlich aus. Dieser Grundsatz soll auch nach der Scheidung bestehen bleiben.  Ziel ist es, dass die Scheidung erfolgt, ohne dass sich ein Gericht in der Regel mit der Sorgerechtsregelung befassen muss. 

Gemeinsames Sorgerecht bedeutet allerdings auch nicht, dass deine Kinder bei dir leben. Kinder leben in den meisten Fällen nach der Trennung bei der Mutter. Dem Vater wird dann unabhängig vom Sorgerecht dafür ein Umgangsrecht eingeräumt. 

Alleiniges Sorgerecht: nur bei Kindeswohlgefährdung

Eltern von ehelichen Kindern können auch gegen den Willen des anderen Elternteils das alleinige Sorgerecht beantragen. Wann ein alleiniges Sorgerecht in Betracht kommt, ist immer eine Frage des Einzelfalls und bedarf einer individuellen richterlichen Prüfung. Es kommt in Frage, wenn begründet in einem Antrag dargelegt wird, warum das gemeinsame Sorgerecht das Kindeswohl gefährdet. Es müssen schwerwiegende Gründe in der Person des anderen Elternteils wie Gewalttätigkeiten, extreme Vernachlässigung etc. vorliegen. 

Alleinige Sorge für Teilbereiche:  

So kann bspw. passieren, wenn sich Eltern nicht einigen können, wo das Kind leben soll, dass Gericht das sog. Aufenthaltsbestimmungsrecht auf einen Elternteil allein übertragt (der fortan über Wohnort des Kindes allein entscheiden darf) und die gemeinsame Sorge im Übrigen bestehen lässt. 

Dies ist, wie gesagt nur ein nicht abschließender Überblick. Weiterführende Infos findest du hier: https://www.online-scheidung-deutschland.de/scheidungsrecht/sorgerecht/inforeihe-sorgerecht-teil-1-was-bedeutet-sorgerecht-was-ist-was

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. 

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selber ein Kind wo die Eltern sich haben scheiden lassen , und lebe bei meiner Mutter. So weit ich es weiß wird geguckt wo es das Kind am besten hat. Dies ist meist bei der Mutter. Ob du das alleinige Sorgerecht bekommst weiß ich nicht. Ich glaube dies ist nur so falls der Vater schwere Alkoholiker oder Drogenabhängig ist oder ähnliches. Bin mir aber nicht 100% sicher. Kannst ja mal einen Anwalt fragen.

Hoffe konnte dir etwas weiter helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leouch
23.04.2016, 11:20

Habe vergessen zu erwähnen das es drauf ankommt wie alt das Kind ist. Wenn das Kind noch klein ist , so wie ich es war wird halt geguckt wo es das Kind am besten hat. Wenn es älter ist kann es selbst entscheiden :) Hoffe habe nix mehr vergessen , wenn ja gibt es ja noch andere antworten :)

0

Das ist falsch. Das alleinige Sorgerecht bekommt man nur in seltenen Ausnahmefällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Sorgerecht wird in Deutschland geteilt bekommen beide zu gleichen Teilen.

Anders sieht es mit dem Aufenthalt aus , dies wird vom Gericht im Interesse des Kindes festgelegt .

Alle Angaben unter der Voraussetzung damit normale Zustände  bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
23.04.2016, 10:14

auch das aufenthaltsbestimmungsrecht haben da beide. solange da nichts dran geändert wird oder massive probleme auftreten.

das kind hat vater und mutter. beide haben da die gleichen rechte und pflichten bis ein gericht etwas anderes entscheidet.

0

Nein, du bekommst mit deinem Mann das gemeinsame Sorgerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?