Kann ich Französisch lernen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Französisch ist nicht so einfach wie ich finde, aber wenn du eh begabt in der Hinsicht bist kannst du es versuchen. Wenn du merkst das es zu viel ist kannst du ja aussetzen. Es gibt auch Feriensprachkurse. Dann hast du keine Schule die du vernachlässigen könntest ;)

Hallo wenn du sowiso schon Latein hast ist Französisch leicht zu lernen gerade wenn Du eine Begabung für Spachen hast. Es gibt zum Bsp an der Volkshochschulen immer mal wieder Kurse für Französisch welche Du belegen könntest oder Du arbeitest in Eigenregie und besorgst Dir einen Sprachkurs. Achte drauf das deine anderen Schulfächer nicht darunter leiden aber anstelle von einem Malkurs oder dem lernen eines Musikinstrumentes kannst Du natürlich auch einen Sprachkurs belegen.

ich würde sagen, dass - so wie sich das anhört - du sehr sprachaffin bist und wenn du sowieso schon solch romanische sprachen sprichst sollte dir das ja auch nicht schwerfallen. probiere doch in der volkshochschule einen kurs zubelegen und dir den grundsatz zu legen, dass du das nur so lange machst wie du merkst dass du mit der schule hinterher kommst.

ich habe die erfahrung gemacht, dass man viel ableiten kann wenn man schon eine andere (romanische) Sprache spricht bzw. als zweite Fremdsprache hat

lg

baynep 29.10.2012, 15:37

Vielen Dank (: Allerdings WERDE ich Spanisch noch lernen, trotzdem danke ((;

0

Also, die Antwort ist kurz und knapp: Ja, kannst du locker lernen, mit Interesse geht fast alles^^.

Ich bin 15 und lerne gleichzeitig 4 Sprachen, bin Sprachbegabt und motiviert und fühle mich nicht überfordert. Ich fühle mich eher stolz, dass ich insgesamt 5 Sprachen lerne/spreche.

Für Französisch gibt es ja gute Möglichkeiten die Sprache zu erlernen(VHS,Privatunterricht,...), weil Französisch in Deutschland einfach viel gelernt wird. Wenn du schon Latein lernst und eine unbekannte Sprache(welche ist's denn?), die vielleicht auch verwandt ist, kannst du dir auch hier und da mal was ableiten. Von Noten in der Schle glaube ich aber nicht, dass man sich irgendwie dadurch einordnen kann...

MfG Leo

P.S.: Sprachen sind klasse!

Die Frage, die Du Dir stellen solltest, ist die, ob Deine anderen Fächer, vor allem Mathe und die Naturwissenschaften nicht genauso viel Aufmerksamkeit verdienen würden. Es ist sicherlich von Vorteil, viele Fremdsprachen zu beherrschen, aber wenn die anderen Zensuren nur mau sind (oder durch Nichtbeachtung werden würden), nützt es Dir für den Moment nicht. Spanisch und Englisch sollte für den Alltag reichen, Französisch dann verzichtbar, weil es nicht so weit verbreitet ist wie Spanisch oder Englisch.

Vielleicht kannst Du Französisch auch später noch nachholen, sei es im Studium oder privat ...

Klar, warum nicht? :) Am Besten geht das natürlich, wenn du in einem Land ein Austauschjahr machst, wo Französisch gesprochen wird. Ansonsten kannst du auch Lernbücher kaufen und es dir selber beibringen ( Schwer wird hier jedoch die Aussprache) , oder einen Kurs in einer Volkshochschule etc. besuchen :) Viel Erfolg!

baynep 29.10.2012, 15:32

Ein Austauschjahr möchte ich nicht machen, weil ich vielleicht den Stoff nicht verstehe. Und ich habe vor so etwas wie einen online-freund zu haben, der mir helfen kann. Ist das gut?

1

Nichts ist unmöglich - toyota

Was möchtest Du wissen?