Kann ich folgenden Vertrag kündigen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Vertrag ist aus meiner Sicht gültig und von bdeiden Seiten zu erfüllen.

Ein Fernabsatz würde nur vorliegen, wenn der Studiobetreiber diesen initiert hat.

Das ist nicht der Fall, da die Initiatve von Dir ausging.

Bei Nichtvorhandensein von Regelungen in den AGB gelten die Bestimmungen des BGB.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass hier überhaupt ein Widerrufsrecht gegeben werden muss. Es handelt sich hierbei ja nicht um ein klassisches Haustürgeschäft sondern du hattest genug Zeit den Vertrag zu Hause zu prüfen ohne dass ein Mitarbeiter dir im Nacken saß. 

Ich denke da kommst du nur über eine ordentliche Kündigung raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast kein Widerrufsrecht. Das Fernabfragegesetz greift hier nicht. Nur weil du den Vertrag zu Hause (in der Ferne) unterschrieben hast, heißt das nicht, dass du dieses Gesetz für dich in Anspruch nehmen kannst. Das Fernabfragegesetz gilt für Internet Geschäfte, nicht für direkte Geschäfte. 

Du hast auf deine Rechtsbelehrung verzichtet und einfach unterschrieben. Du hättest dich in dem Studio ausreichend über ein Widerrufsrecht beraten lassen und dann die Unterschrift überdenken können. Jetzt ist es zu spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kündige zum schon Ende der Laufzeit, damit du es nicht vergisst!

Und nutze die Gebühren um das Studio zu besuchen, kann ja so schlecht nicht sein für dich ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michago
15.11.2016, 18:59

Das beantwortet meine Frage leider nicht

0

Was möchtest Du wissen?