Kann ich es noch rückgängig machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auch wenn Dir das jetzt noch wie unmöglich zu erlernen erscheint würde ich Dir dringend raten das so beizubehalten und es auf Schaltung (bzw mit Kupplungspedal) durchzuziehen.

So ziemlich Jedem fällt das zunächst schwer, Viele haben schon gedacht dass sie das nie können werden und trotzdem haben sie es geschafft.

Lass Dich von ein paar Rückschlägen nicht beirren, vielleicht würdest Du nie darauf angewiesen sein, aber besser ist es diese Einschränkung nicht im Führerschein zu haben.

Ella - Troll

0

Entscheidend ist auf welchen Fahrzeug Du die Prüfung ablegst.

An deiner Stelle würde ich aber Schaltfahrzeug üben und die Prüfung ablegen, ansonsten hast Du das Handicap nur Automatik fahren zu dürfen.

Und mach nicht den Fehler bei Freunden und Bekannten "üben" zu wollen, Du eignest dir Fehler an, welche der Fahrlehrer dir mühsam wieder abgewöhnen muss.

Den Mist bei oder mit Bekannten üben sollte man gefälligst sein lassen 

dafür ist die Fahrschule da und nicht so eine ausgelatschte Gurke die man nicht fahren kann nur der Halter das sagt nichts aus 

erst mal  Fahrstunden nehmen und dann mit dem Fahrlehrer entscheiden was besser ist und nicht solchen absoluten Blödsinn machen und vorher versuchen 

dann darf der Fahrlehrer den Mist den man sich da angeeignet hat über Stunden austreiben den da lernt man es zu 100% falsch 

nur in der Fahrschule mit Fahrlehrer richtig und sonst nicht . 

Solche "Übungsstunden " sind nur auf abgesperrten oder Privaten Grundstücken zulässig und sonst nirgends .

Das Kuppeln und Schalten ist einem angeboten und ja, am Anfang sicherlich etwas schwierig. 

Aber das wird schon. Und unter anderem dafür ist ja die Fahrschule da, um das zu lernen.

Ich würde aufhören das mit Freunden zu üben. Lass es Dir erst mal richtig in der Fahrschule erklären und zeigen. Die haben Erfahrung damit das Fahranfängern beizubringen. Danach kannst Du immer noch üben.

Ich würde auf keinen Fall nur den Automatik-Führerschein machen. Das schränkt viel zu sehr ein.

Beide Aspekte wurden ausreichend behandelt - und jeder sagt das gleiche.

'Extern' üben als technisch wenig Versierter ist Mist. lern das so, wie Fahrschule/Fahrlehrer es lehren - du machst auch dort die Prüfung.

Und einen 'Automatik-Führerschein' machen - hör mal. Lern das jetzt - später kannst du 'bequemer' fahren.

Doch A-FS musst du stets ein Automatik-Auto kaufen; was noch schlimmer ist: kammt mal ein Notfall und du fährst Schaltgetriebe - was ist dann?

Du fährst ohne Fahrerlaubnis. Egal wo, EU, Internationaler FS.

Also, bist du nun überzeugt?

Frag das bei der Fahrschule.

Das Problem ist: Wenn Du den Führerschein auf einem Automatikauto machst, darfst Du immer nur Automatik autos fahren.

Machst Du auf Schaltung, kannst Du beides fahren.

meine Tante hatte dann im FS stehen, daß sie nur Automatik fahren darf. Ich würde die Prüfung auf Schaltgetriebe machen & dann einen Automatik kaufen.

Ich habe das Auto auch abgewürgt, das lernst Du aber auch :)

Ich kann dir leider keine Antwort auf deine Fragen geben... Deutsche Ämter sind... nun ja, dass weißt du ja selbst.

ich kann dich nur davon abbringen es zu ändern. Schalten lernt man und nach etwas übung geht ein das ins Blut über und man macht es wie Atmen automatisch.

Du machst Fahrschule um etwas zu lernen und nicht gleich zu können, oder?

Was möchtest Du wissen?