Kann ich es noch alleine schaffen vom alkohol los zu kommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es klappt sicherlich auch alleine. Am besten suchst du dir ein körperlich anstrengendes Hobby -das senkt schon die Lust auf Sauferei und nur noch zu bestimmten Anlässen trinken. Wenn allein schon die Häufigkeit abnimmt, so dankt es dir dein Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja der gedanke zu den aa zu gehen hat sich bei mir schon breit gemacht. Ich hab halt bisschen panik davor, dort ein bekanntes gesicht zu treffen, es ist mir einfach peinlich als, ansich gesunde und erfolgreiche frau, so ein problem zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also so viel ich weiß ist ein kalter Entzug nicht gut verringere deine Mengen lieber aber geh lieber zu den anonymen Alkoholikern diese Tipps die die geben sind besser.
Und merk dier immer wieder das:
"Wie bin ich in einem Jahr?".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nicht täglich"

Es gibt Tage, an denen du gar nichts trinkst?

Anonyme Alkoholiker können glaube ich besser helfen als Ärzte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlaueFee32
29.12.2015, 13:30

Ja durchaus gibt es die. Ich konsumiere alkohol ca. 3 bis 4 mal die woche. Nach jeder sauferei gibts mind 1 tag pause weil ich alkohol dann nicht riechen kann bzw. Ekelt der gedanke allein mich so sehr dass ich es nicht anfassen kann.

0

wie kann man das so von der ferne sehen? du must auf jeden fall duch den enzug.

ich würde auf jeden fall zum arzt gehen.

das einzige was mir bekannt ist wo du leute findest die dir sagen können wann und wie man es vieleicht auch zu hause gehen könnte ist aa

dort kannst du erfahrung kranf und hoffung teilen.

hier findust du die nächste adresse von dir.

https://www.anonyme-alkoholiker.de/content/02willk/02index.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einer Suchtberatungsstelle und erzähl ALLES, ohne Beschönigung.

In einer Gruppe wird man Dir NICHTHILFE durch Ansteckung geben, also Selbstvertrauen.

Es ist und bleibt DEIN Problem, aber "alleingelassen als einsamer Wolf" hast du nur eine mikroskopisch kleine Chance...

Mach Dich auf DEINEN Weg - Du bist nicht allein !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5 jahre und nicht täglich, also meiner meinung nach kannst du nicht sehr süchtig sein...

versuche deine dosis zu kürzen(z. b. nur noch 2x die woche etx.) und irgendwann ganz aufzuhören... sollte klappen nimm dir 2 monate zeit passt gut als neujahrsvorsatz

wenn dus nicht schaffst geh zu den anonymen alkoholikern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?