Kann ich einfach so schwul werden?

12 Antworten

Hm, man kann nicht Schwul 'werden', wie als wäre es eine Krankheit. Man muss für sich selbst entscheiden, ob man es ist, oder nicht. Und ich würde Bi nicht ausschliessen, nur weil man noch nie sich in das eigene Geschlecht verliebt hat.

Wenn ich es für mich entscheiden müsste, hätte ich vor 2-3 Wochen noch klar hetero gesagt ohne zu zweifeln, zumal ich momentan ein Auge auf ein Mädchen geworfen habe 

0
@TordIsMyHusband

1. Was bedeutet Pan?

2. Ich habe das Gefühl, mein Problem wird nicht richtig verstanden, falls doch, sorry, aber es ist so, dass wenn ich mich befriedige mir manchmal der Gedanke kommt, es mit einem Mann zu tun, im "Normalen Zustand" allerdings fühle ich mich ganz und gar nicht zu Jungs/Männern hingezogen. 

Sorry, ich wollte das nur noch mal sagen weil ich mich irgendwie falsch verstanden fühle

0
@Bbhh456

1. Dass man sich zu allem hingezogen fühlt, somit kann dir das Geschlecht der Person egal sein. ;3c

2. Hm, das ist etwas ... Komisch? Nein, eher ungewöhnlich ... Hm ... Nimm dir etwas mehr Zeit, und denke noch mal darüber ganz gut nach, ich kann dir da nicht helfen ... ./o/.

0

Möglicherweise, aber das ist auch von Person zu Person anders.

Allerdings darfst du dir nicht zu viele Gedanken machen und wenn du jetzt in Mädchen verliebt bist, ändert das sich denke ich auch nicht so schnell.

Also kann ich mich mein ganzes Leben für Mädchen interessieren, bis die Pubertät kommt und sagt "ne ne, du wirst jetzt schwul" und ich kann nichts dagegen machen? (Harsch ausgedrückt) 

0

Also ich habe Beispiele die möglicher weise sein könnten .
1. Du magst an ihn besonders (Körper )
2.Du magst beide Geschlechte
3.Du hast irgendwas nicht aber der Person schon .
Sry falls dir nicht weitergeholfen hat

Ich bin ganz sicher das du nicht schwul sein kannst weil du dich doch vom Mädchen auch erregst oder ?

0

Mit Mädchen normal/freundschaftlich etwas unternehmen?

Servus, Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich das formulieren soll aber ich frage mich wieso ich nicht wirklich etwas mit Mädchen unternehmen kann ohne einen Hintergedanken. Das ist etwas schwierig aber immer wenn ich mit einem Mädchen rede habe ich das Gefühl ich würde was von ihr wollen :? Also, ich hab ja ne Freundin, bin siebzehn und gefühlt der notgeilste den es auf der Erde gibt. Also eigentlich hat sich die Frage soeben selbst erklärt warum ich immer einen Hintergedanken habe, aber das ist ja nicht das Problem. Ich mag halt auch etwas mit Mädchen machen können ohne irgendwelche Hintergedanken zu haben und einfach freundschaftlich etwas unternehmen zu können. Heute war ich mit meinem besten Freund auf seiner Geburtstagsfeier und seine Freundin war auch da, ich kenne sie auch schon so n Jahr länger als die zwei zusammen sind und ich hab halt mit ihr geredet. Ein bisschen viel geredet. Mein Freund hat mich im Nachhinein hingewiesen das ich ihr ziemlich auf die Pelle gerückt bin... Als ich nochmal über mein Verhalten nachgedacht habe stimmt das schon. Und, ich glaub das war auch wieder wegen diesem Hintergedanken was weiß ich. Auf jeden Fall weiß ich nicht woran das liegt das ich so notgeil bin/immer Hintergedanken habe. Obwohl vielleicht Liegt es an der Pubertät, oder das ich einfach ein Testosteronbolzen bin (bisschen zu viel Testosteron). Aber kann ich da irgendwas gegen tun oder hat jemand das gleiche Problem gehabt? Oder versteht mich irgend jemand? Also das Gefühl loswerden von jedem Mädchen was gut aus sieht etwas zu wollen. (Nein ich bin nicht untreu falls jetzt jemand auf die Idee kommt aber ich beneide einfach meine Freunde die etwas mit Mädchen aus reiner Freundschaft unternehmen können). Noch mehr Meinungen wären nett :/

...zur Frage

Ich bin sehr verwirrt (Pubertät)

Hallo. Ich bin 15 Jahre alt und männlich. Ich habe dieses Thema schon vor einiger Zeit hier angesprochen, aber irgendwie ist dieses Thema jetzt zu einem ernsteren "Problem" geworden. Ich bin mir nicht ganz sicher in meiner Sexualität. Es klingt wahrscheinlich etwas albern und einige von euch denken sich bestimmt jetzt "deine Probleme hätte ich gerne" aber naja. Ich habe mich mein ganzes bisheriges Leben zu Frauen (sexuell) hingezogen gefühlt und war mir auch immer sicher dabei, hatte auch schon einige feste Beziehungen mit Mädchen. In den letzten Wochen fing ich aber immer mehr an zu zweifeln und mir Sorgen zu machen, was ich bin. Und genau das gibt mir keine Ruhe. Ich habe Männer sexuell noch nie attraktiv gefunden und könnte mir auch nie im Leben eine Beziehung mit einem Mann vorstellen. Mir steht auch eigentlich nichts im Weg, ich glaube, mich in ein Mädchen verliebt zu haben und spüre auch schon einiges wenn ich in ihrer Nähe bin (wenn ihr versteht was ich meine) aber mein Gehirn redet mir imer ein ich wäre schwul, wovon ich eigentlich das Gegenteil behaupte. Am Anfang dachte ich, eine Nacht schlafen und das legt sich wieder, aber mittlerweile fängt es an, mich richtig zu nerven. Im Voraus ist mir wie bereits klar, dass ich auf jeden Fall hetero bin, aber wie mache ich das meinem Gehirn klar?

...zur Frage

Von allem erregt in der Pubertät?

Hey und zwar habe ich eine Sorge. Ich bin männlich und derzeit 15 Jahre alt, sprich mitten in der Pubertät. Ich stehe nur auf Mädchen und wenn ich draußen unterwegs bin, in der Schule oder der Stadt dann schaue ich eigentlich auch nur auf Mädchen. Auch können mich nur Bilder von Mädchen erregen. Aber jetzt habe ich seit gestern das Gefühl, dass mich manchmal alles was mit Sex zu tun hat erregen kann. Sei es Junge, Mädchen, Mann oder sogar Kinder! Zumindest in meinen Gedanken. Ich finde weder Jungen noch Kinder wirklich attraktiv und das ist auch immer so. Wenn ich daran denke, wie es ein könnte mit einem Jungen oder einem Kind zu schlafen, dann bekomme ich zwar nicht direkt eine Erektion, aber es heizt meine Erregung ein bisschen an. Das obwohl ich sie ja gar nicht attraktiv oder geil finde. Ich baue auch keinen sexuellen Kontakt zu Jungs oder Kindern auf, das will ich gar nicht, das spricht mich gar nicht an. Aber trotzdem kann mich fast jeder sexuelle Inhalt, außer jetzt bei Personen die ich eklig oder abstoßend finde, erregen, also nahezu alles was mit Sex zu tun hat. Am Wochenende auf einer Party hat ein Mädchen kurz meine Hand genommen und wir hatten ein bisschen Körperkontakt und ich bekam nach ein paar Sekunden direkt eine Erektion. Jetzt meine Frage, ist es in der Pubertät normal, so schnell von fast allem erregt zu werden? Ich will auch gar nicht auf Bilder von Kindern oder Jungs masturbieren, weil ich es ja EIGENTLICH nicht erregend finde. Sind das die Hormone? Ist das normal und war das bei euch auch so? Danke im Voraus.

...zur Frage

Angst schwul zu sein hilfeee

Hey leute ich bin ein 16 jähriger junge und hätte eine frage: gibt es in der pubertät sowas wie sexualitätsschwankungen ? Denn bis jetzt fühlte ich mich immer sehr hetero war auch schon in ein mädchen verliebt und fühlte mich generell von mädchen sehr angezogen. Das ist auch bis heute noch so aber irgendwie hat sich meine sichtweise zu jungen ein bisschen verändert... oder bilde ich mir dass nur ein ? Weil eigentlich habe/hatte ich nie das gefühl schwul zu sein oder zu werden. Und will es eigentlich nicht denn ich will familie und kinder...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?