Kann ich "einfach so" Nachhilfe geben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also aushängen würde ich den Flyer am besten in der Schule. Bei uns zum Beispiel gibt es ein schwarzes Brett, um da was aufzuhängen, muss man es zuerst im Sekretariat genehigen lassen & dann darf man es da hinhängen :)

Mit dem Geld musst du mit dem Nachhilfeschüler ausmachen, aber ich würde sagen so zwischen 5 & 10€ pro Stunde. Ich hab selbst mal meinem Nachbarn Nachhilfe gegeben, für 5€ die Stunde.

Ich bin auch noch Schülerin, auch nicht "professionell", aber die Nachhilfe hat meinem Nachbarn trotzdem geholfen! Ich denk, das wird nichts ausmachen, wenn du jetzt nicht speziell ausgebildet bist... Aber an meiner Schule geben die Schülern den Schülern Nachhilfe, also man kann da einen Zettel abgeben, wenn man Nachhilfe geben/nehmen will & bekommt dann einen Schüler zugeordnet. Wenn man Nachhilfe gibt, gibt es da mal für 1-2 Stunden so eine Art Kurs, in dem man lernt, was man so bei Nachhilfe machen sollte... Vielleicht gibt es ja sowas auch bei dir? ;)

  1. Im Supermarkt am Schwarzen Brett, in einer Kinderarztpraxis 2. hängt von deinem Wohnort, Stadtteil, auch von deinem Alter ab. Hör dich mal um. Evtl. 6 € für 45 Min.. 3. Wenn du in dem Fach gut bist, kannst du durchaus Schülernachhilfe anbieten.

du darfst immer Nachhilfe geben es stellt sich nur die Frage wie alt du bist und ob du wirklich das Zeug dazu hast es ist immer hin etwas anderes dem Unterrichtsstoff folgen zu können aber und gute Noten zu schreiben, als anderen gute Übung zu geben und Dinge gut erklären zukönnen!

  1. Schwarzes Brett Schule 2. 10€ pro unterrichtseinheit 3.Ja kannst du, wenn du dich in dem Fach sicher genug fühlst und es gut erklären kannst.

Wie *alt/**jung* bist du denn?

Was möchtest Du wissen?