Kann ich einer Ausbildungsstelle später absagen?

4 Antworten

Einen Ausbildungsvertrag kannst du vor Ausbildungsbeginn grundlos kündigen. Klar wird sich die Firma ärgern, wenn du damit wartest, aber wenn du rechtzeitig absagst, finden die auch noch einen anderen Auszubildenden. Bewerbungen kannst du verschicken wie du willst, jede Person auf Ausbildungssuche verschickt sowieso an zich Betriebe eine Bewerbung und läuft in verschiedenen Firmen Bewerbungsverfahren durch. Schlussendlich muss man sich halt für einen Betrieb entscheiden, da ist das ganz normal, dass man anderen Firmen später absagt, vorallem wenn du noch nichtmal einen Vertrag hast, ist das völlig normal und kein Problem.

Einen Ausbildungsplatz kannst du jederzeit absagen, auch noch 1 Tag vor Beginn. Würde es aber immer auf eine faire Weise machen. Denk daran: Man sieht sich immer zweimal ;-)

danke für die antwort :) und ja ich würde es auf jeden fall so schnell wie möglich machen :D

0

Du kannst dich jetzt schon für ein Studium bewerben! Aber ja, du kannst die Ausbildungsstelle auch dann absagen. Oder einfach den Vertrag noch nicht unterzeichnen.

Kann man sich fürs Studium nicht erst mit dem Abizeugnis bewerben? Vor allem, weil das bei mir auch was besser wird (voraussichtlich) als mein Halbjahreszeugnis. 

Aber danke für die Antwort! Hilft mir schon sehr :)

0

Du musst das Abi Zeugnis so und so nachreichen!

0

Glaubensbekenntnis auf Abizeugnis?

Hallo,

ich muss mich entscheiden, ob ich mein Glaubensbekenntnis auf meinem Abizeugnis stehen haben will. Es ist bei mir so, dass ich katholische Religion als Kurs in der Q-Phase gewählt habe (und es auch als mündliches Prüfungsfach wählen werde), aber selbst Moslem bin.

Einerseits kann ich - wenn ich es weglasse - bei zukünftigen Arbeitgebern o.ä. meine Religion "wegkaschieren" (da gerade die islamische Religionszugehörigkeit nicht gerade einen Bonuspunkt darstellt, wobei ich ja widerum studieren will); andererseits könnte es ja auch einen "Pluspunkt" bei z.B. einem Stipendium geben, wenn ich als Moslem den christlichen Unterricht (mit sehr guten Noten) besucht habe ...

Was meint ihr?

...zur Frage

Angst vor der Zukunft, keine Pläne!?

Hi. Ich bin 14 (fast 15) und besuche die 9. Klasse eines Gymnasiums. Ich mache mir Sorgen um meine Zukunft, denn ich weiß nicht was ich später werden soll. Ich bin mir nichtmal sicher ob ich das Abitur machen soll, oder wie mein Bruder 10 Jahre Schule und dann eine Ausbildung.. Natürlich würde ich, wenn ich Abitur mache, danach studieren. Aber ich Zweifel daran das ich das schaffe.. Ich lerne viel für die Schule aber verstehe vieles einfach nicht so schnell wie die anderen, und hole das dann Zuhause nach. Also an Fleiß fehlt es mir nicht, aber intelligenz vllt.. Ich finde darum das Gymnasium echt anstrengend. Ich lerne lerne und bekomme schlechte Noten.. (Durchschnitt 2,8). Ich glaube nicht das ich ein Studium packe :(. Meine Mutter sagt mir immer ich soll dass machen (Abi und Studium), damit sie stolz ist und ich einen guten Beruf habe (sie hatte damals die Möglichkeit nicht). Was mich noch ein bisschen stört, ist, das wenn ich Abitur abgeschlossen habe bin ich fast 19, und dann noch Studium (sagen wir mal 5 Jahre?), dann bin ich 24.. Und ich will möglichst früh auf eigenen Beinen stehen.. Gibt es da andere Möglichkeiten ?? Und noch was, fast das schlimmste : ich hab keinen Plan, welchen Beruf ich ausüben möchte.. Damals war es Tierarzt, zwischendurch Modedesigner, dann Architekt .. Wobei ja viele arbeitslos sind hab ich gehört? Ich kann nicht gut auf Leute zugehen, bin sehr schüchtern, aber könnte mir auch vorstellen mit Menschen zu arbeiten (sozialpädagogik zB), wobei ich dafür offener werden muss.. Ich liebe es zu zeichnen und selber Sachen herzustellen (Schmuck, allg. Handarbeit). Habt ihr vllt eine Idee welcher Beruf mir stehen würde? Und könnte ich evtl sogar mein Hobby mit Beruf verbinden?? Uund noxhwas.. Ich habe große Angst davor, arbeitslos zu werden später. Das ich, obwohl ich vielleicht studiert habe, keine Arbeitsstelle finde. Ich hab so große Zweifel.. Ich freue mich wenn sich jemand den Text durchgelesen hat und antwortet :) Danke

...zur Frage

Erasmus Sprachnachweis

Ich habe mich für an Auslandssemester beworben, und bereits eine Zusage meiner Hochschule erhalten. Für den Nachweis der Sprachkenntnisse an Erasmus wird bei uns die Note der Englisch Klausur genommen. Nun zu meinem Problem, ich konnte aufgrund eines Krankenhausaufenthalts nicht an der Klausur teilnehmen, und kann somit auch meine Sprachkenntnisse nicht belegen.

Jedoch habe ich vor 1,5 Jahren mein Englisch-Abitur auf B2 Niveau (nach GER) mit einer 2 bestanden. Kann ich mir irgendwo mit meinem Abiturzeugnis eine Bescheinigung ausstellen lassen, welche besagt das ich auf diesem Niveau Englischkenntnisse besitze?

Wäre echt verdammt ärgerlich, wenn ich das Auslandssemester wegen einer fehlenden Klausur nicht antreten kann.

Vielen Dank;)

...zur Frage

Jura studieren mit Fachabitur in Hessen möglich?

Man kann ja anscheinend in Hessen, außer an der Goethe-Uni in Frankfurt an allen Uni's in Hessen studieren. Dann könnte man doch auch Jura mit Fachabi studieren oder??

https://www.uni-marburg.de/studium/bewerbung/fachhochschulreife

...zur Frage

Soziologie studieren? Ja oder nein?

Hey,

Es fällt mir schwer mich zu entscheiden, was ich studieren will. Was haltet ihr von Soziologie (Beruf, Gehalt, Studium etc,) Freu mich, über jeden hilfreichen RAt.

...zur Frage

Duales Studium nach Abbruch?

Hallo,

ich habe mein Bachelor-Studium der Angewandten Informatik nach zwei Semestern nun abgebrochen und möchte lieber dual studieren und zwar an der DHBW.

Was muss ich bei der Bewerbung beachten. Muss ich mich zuerst an der Dualen Hochschule bewerben oder beim Ausbildungsbetrieb?

Wie kann ich meinen Abbruch im Bewerbungsgespräch noch etwas "positiv verpacken"?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?