Kann ich einen Namen/eine Person eines öffentlichen Dienstes in leiternder Person als Nebenchrakter für meinen Krimi nutzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dieser Formulierung:

Ähnlichkeiten zu lebenden oder verstorbenen Personen Zufälle darstellen.

solltest Du Dich grundsätzlich bedienen. Zudem möglichst auch die tatsächlichen Begebenheiten ein wenig verschleiern. Das spart unte Umständen im Nachhinein viel Ärger, was eben nicht sein muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Handlung deines Buches tatsächlich passiert ist, kannst du auch echte Namen verwenden. Wenn nicht, würde ich dazu neigen, andere Namen zu verwenden. Sonst könnte die Person sich beschweren, dass sie dabei schlecht wegkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann einfach ähnlich klingende Namen verwenden. Wenn du von einer Bundeskanzlerin schreibst, weiß sowieso jeder, wer gemeint ist.

Allerdings würde ich für ernsthafte Schriftstellerei nicht unbedingt auf dieser Plattform um Rat fragen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biograph
28.02.2016, 23:10

In meinem Umkreis direkt finden sich ein paar Autoren, diese haben mit Krimi schreiben allesamt keine Erfahrung. Ich dachte ich versuche hier mal mein Glück (Gemäß meinem Motto "Man findet dort am meisten, wo man es am wenigsten erwarten würde.") , bin dennoch auf der Suche nach einem Forum welches mir in vielen Fragen diesbezüglich weiterhelfen könnte. 

0

Was möchtest Du wissen?