Kann ich einen Mischling oder einen rein Rassigen Hund ohne Papiere aus Polen mitbringen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich kann Dir nur raten: LASS DIE FINGER DAVON! Leider führ diese "Geiz ist Geil" Mentalität dazu, dass Hunde aus dem Ausland ohne Papiere und ohne Impfung eingeführt werden. Man setzt dort vermehrt auf die Mitleidsmasche. Diese Welpen mögen zwar im ersten Moment "billig" sein, aber die Rechnung kommt später zuhause beim Tierarzt. Geht lieber in deutsche Tierheime und schaut Euch dort Hunde an. Die haben auch manchmal Welpen. Wenn Du einen gesunden Hund haben möchstest, wende Dich an einen Züchter, wo Du die Elterntiere sehen kannst. Mach Dir ein Bild von der Umgebung und schau, ob der Hund sozialisiert aufwächst!!! Für jeden Hund aus dem Ausland rückt ein neuer nach, meist unter schrecklichen Bedingungen halten die Vermehrer Hündinnen und Rüden, für diese sogenannten "Zuchten" Das Ergebnis sind kranke, geschundene Kreaturen, die den billig Markt bedienen.

Manchmal bedeutet Tierschutz/Verantwortung auch, sich eben KEINEN dieser Hunde zu kaufen. Auch wenn es schwer fällt...........

Nein, auf keinen Fall. Die Welpen sterben recht früh, sind nicht entwurmt etc. Frag´ mal bei uns im Tierheim nach oder bei einem Veterinär

Du kannst, Du brauchst aber auf jeden Fall einen EU-Ausweis. Aber ich würde Dir abraten, einen Hund ohne Papiere zu holen, gerade aus Polen. Hundehandel ist weit verbreitet und das kann dann sehr gut möglich sein, dass Du einen kranken Hund bekommst (in den meisten Fällen so).

Hallo,

wenn Du auch nur die Spur von Tierliebe hast, lass es sein !!!

Möchtest Du so etwas unterstützen??

Der Tatort: Ein Wochenmarkt irgendwo in Ungarn, Polen, Holland oder Belgien. Alternativ ein dunkler Parkplatz oder Hof in Deutschland. Das Opfer: nur wenige Wochen alt, unterernährt und oftmals krank. Ein Häufchen Elend, mit herzerweichendem Blick, aber meist ohne gültige Papiere und nötige Impfung. Die Täter: skrupellose Hundever­mehrer, denen es nur um das schnelle Geschäft geht. Dass es sich um fühlende Wesen mit Angst und Schmerz handelt, zählt nicht. "Viele Menschen wissen gar nicht, dass sie mit ihrem Mitleidskauf das grausame Geschäft mit den Welpen erst anheizen", so die Erfahrung von Dieter Ernst vom ETN. TASSO, der ETN und bmt haben das Jahr 2010 daher zum Jahr "Gegen den unseriösen Welpenhandel" erklärt und gemein­sam die Kampagne "Wühltisch-Welpen – nein Danke!" ge­star­tet. Alle drei Organisationen wollen durch Auf­klärung die Nachfrage stoppen und somit für un­seriöse Händler den Markt in Deutsch­land austrocknen.

Quelle:

http://www.tasso.net/Tierschutz/Aktionen/Wuhltischwelpen

Hallo!

Lass das lieber. Wenn wirklich Interesse an einem Hund besteht, dann kauft hier einen - in Deutschland... Woher kommt denn dieser polnische Hund genau?

Wahrscheinlich aus einer dieser Zuchtvorrichtungen in denen die Mütter in unter absolut unwürdigen Umständen gehalten werden um so viele Welpen wie möglich auf die Welt zu bringen und diese dann ins Ausland zu verscherbeln...

Gerade die erste Zeit ist sehr wichtig für einen Hund. Er muss behütet auswachsen und auf sein Hundeleben vorbereitet werden. Das ist in diesen polnischen Anlagen definitiv nicht der Fall.

Oder: Gebt einem Hund aus dem Tierheim eine Chance! Diese sind tierärztlich untersucht worden, geimpft und entwurmt. Da gibts häufig übrigens auch Welpen/Junghunde...

Man darf übrigens keine Tiere - egal ob Hund oder Katze über die Grenze bringen wenn dieses nicht gechipt ist!

Nee der Hund kommt von einem Verwanden Kreis :)) So welche Hunde schaffe ich mir nicht an :P

0

Naja ich würde das an deiner Stellen nicht machen, da der Hund vielleicht Krankheiten hat, die du von außen nicht siehst.Vielleicht irgendwas mit den Knochen oder der Hüfte.Sowas kommt leider häufig bei Hunden mit oder auch ohne Papiere vor auch wegen überzüchtung

Zudem würde ich mich erstmal bei den Besitzern informieren.Ich glaube, aber ich weiß es nicht sicher; kannst du nach Polen mit Hund egal mit oder ohne Papiere ein und abreisen.In England ist das natürlich ganz anders.Dort muss der Hund spezielle Impfungen haben um einreisen zu können.

Eigentlich müsste es keine probleme geben nur weil den Hund keine Papiere hat.

Lg Subito2012 PS:Ich hoffe ich konnte dir helfen ;) und viel Spaß mit deinem neuen Hund

Ich habe ja gelesen, dass der Welpen aus deinem Verwandtenkreis kommt. Achte bitte darauf, dass der Kleine alle Impfungen hat. Sprich geht mit ihm in Polen noch zum Tierarzt, laßt ihn untersuchen und wenn nötig impfen und entwurmen.

Hier in Deutschland würde ich den Kleinen dann noch Chipen lassen und bei Tasso anmelden nicht vergessen.

LG spieli

Danke ..dafür habe ich schon gesorgt und werde morgen mit ihm zum Tierarzt gehen. Aber nur einmal eine Frage nebenbei weißt du ob der Hund gechipt sein muss um ihn mit dem Flugzeug zu transportieren ?

0

was soll es denn für ein hund sein? für 4 rassen und deren mischlingen gibt es ein einfuhrverbot.

Solange du einen gültigen Impfausweis hast für den Hund,sollte es kein Problem sein.Ers kann sein,dass er in Quarantäne muß.

Geht ins nächste Tierheim. Da gibs auch Welpen weil schwangere Hündinnen leider oftmals weggeworfen werden.

Aaaaber - Tiere sind kein Schnellmalso-Geschenk!!!! WEISS Euer Vadder das er einen Hund bekommen soll von Euch??? Hat der genug Zeit für den Hund??? Hat er genug Geld für alle Kosten die dazugehören??? Hat der Platz un kann ausreichende Zeit mit Gassigehn aufbringen ab dem Tag seit er ihn hat denn so 15 oder 16 Jahre lang....??????? Weiss er Bescheid über Welpenaufzucht, Futter, Behandlung von diesen Tierlein............

¿¿¿¿¿¿¿ Viele Fragezeichen.

EIN Ausrufzeichen noch: Aus Polen von son lausigen Vermehrer NICH!!!

Um es kurz zu machen: Klar kannst du das machen. Damit fällst du aber jedem Tierschützer in den Rücken und stellst dich selbst auf die gleiche Stufe mit den Tierquälern. Google bitte mal ein wenig darüber, dann wird dir schnell klar werden, welche Sauereien du damit unterstützt und welches Risiko du selber auch eingehst.

Ja, das sehe ich ja genauso wie du, aber ich habe vergessen zu erwähnen das der Hund aus meinem Verwanden Kreis kommt und nicht von einem polnischen Markt.

0
@LoVaneLa

Ok, dann stellt sich das ein wenig anders dar. Wenn der Hund vernünftig sozialisiert, entwurmt, gechipt und geimpft ist... Stellt sich nur die Frage, warum dieser Wurf existiert? Sollte das eine gewollte Verpaarung sein um an Geld zu kommen lasst es. Wenn die Hunde vorher vom TA für zuchttauglich erklärt wurden und die Hunde auf Erbkrankheiten untersucht sind....

Mir stellt sich aber noch eine Frage: Weiß euer Vater davon? Ein Hund kommt nicht einfach so ins Haus, da bedarf es schon einer gewissen Vorbereitung. Gerade bei einem Welpen!

0
@TygerLylly

NA KLAR WEIß ER DAS :D und der Wurf ist ungewollt, aber meine Tante in Polen findet sich damit ab und hat mir einen angeboten.

0
@LoVaneLa

Wenn sie geimpft sind usw... In den Brunnen gefallen ist das Kind ja schon... Der Hund muss aber gechipt und gegen Tollwut geimpft sein (inkl. EU-Heimtierpass), damit er über die Grenze darf.

0

mit impfschein geht und arztlicher untersuchung l.g.fr

Was möchtest Du wissen?