Kann ich einen Gehirntumor bekommen, wenn mein Handy (zum Beispiel wegen telefonieren) zu oft/lange an meinem Kopf ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Darüber streiten schon über 20 Jahre die Gelehrten. Ein eindeutiger Beweis wurde noch von keiner Seite veröffendlicht, nur noch nicht gesicherte Vermutungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja langfristig gesehen kann dies passieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schersu
12.06.2016, 00:44

Was ist mit langfristig gemeint? Telefoniere seit einiger Zeit manchmal stundenlang mit meinem Freund. Wenn das über ein Jahr oder länger so abläuft, reicht das dann aus oder muss das schon über Jahre so laufen? 

0

Alles ist möglich ... deshalb gilt: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Nimm wenigstens einen Ohrhörer. Man kann weder nachweisen, dass das etwas schadet, noch dass es nichts schadet.

Es ist wahrscheinlich auch so, dass es bei einigen etwas schadet und bei anderen vielleicht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schersu
12.06.2016, 01:02

Ich weiß, dass das schwer zu sagen ist aber das glauben Sie, wie lange es UNGEFÄHR dauern würde, bis so einTumor entstanden ist?

0

Als es noch keine Handys gab, gab es eben so viele Gehirntumore wie jetzt auch. Wenn du Angst hast, dann kauf dir einen Aluhut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein kannst du nicht. Sonst hätte die Hälfte der Bevölkerung schon einen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schersu
12.06.2016, 00:38

Auch nicht durch die Strahlung, die jedes Handy absondert?

0

Ja, kannst du, ein Handy schützt dich nicht. Ob es aber wegen des Handys ist: Keine Ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?