Kann ich einen anderen Beruf ausüben ohne vorher eine Ausbildung zu machen (Habe bereits eine Ausbildung als Maler und Lackierer gemacht)?

6 Antworten

Natürlich kannst du das. Ob dich wer nimmt ist was anderes. Gibt aber sicher auch Jobs ohne Ausbildung Kommissionierer zum Beispiel oder Immobilienmakler. Nur wirst du ohne Ausbildung kein sonderlich großes Gehalt bekommen. Aber nach einer gewissen Zeit in einem Beruf zählt das wie eine Ausbildung und du darfst dann tariflich nicht schlechter gestellt werden als Leute mit Ausbildung.

Was ist mit Umschulung?

Ohne Ausbildung arbeitest du Lebenslang meist für den Mindestlohn. Zudem hast du keinerlei Aufstiegsmöglichkeiten. Würde ich mir noch mal überlegen.

Klar geht das, aber du bist dann immer der "Ungelernte". Alle anderen haben immer mehr Ahnung oder kennen sich besser aus. Es könnte auch sein, dass es sich auf der Abrechnung bemerkbar macht.

Clever wäre es auf der bisherigen Ausbildung aufzustocken. Dann bekommt man oft eine Ausbildungsverkürzung und man qualifiziert sich höher und bekommt langfristig sogar mehr Geld.

Welchen Schulabschluß hast du? Käme ein Fachabitur mit Fachstudium in Frage? Drücke eventuell noch einmal die Schulbank.

Probier´s im Einzelhandel - z.B. im Baumarkt... Die nötigen Fachkenntnisse hast du ja, und im Verkauf gibt es massenhaft Quereinsteiger. Ansonsten vielleicht Gastronomie, da wird auch immer gesucht. Aber richtig "gut" verdienst du ungelernt eben nirgends. Und was dir heute ("jung und ungebunden") finanziell locker reicht, kann mit Familie, größerer Wohnung und höheren Ansprüchen schnell ziemlich knapp werden.

Wenn du doch noch eine weitere Ausbildung machen möchtest, solltest du das bald tun - je älter du wirst, desto schlechter die Chancen...

Wenn du körperlich echt Probleme hast, gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit einer Umschulung - die dauert dann nur zwei statt drei Jahre.

Oder du nimmst dir eine Auszeit (FSJ/ FÖJ, Freiwilligendienst, Work & Travel, Au Pair usw.) und schnupperst mal in ganz andere Bereiche rein.

Klar geht das! Aber wahrscheinlich bekomt Du dann weniger Gehalt, denn Du bist ja keine Fachkraft.

Aber im Prinzip kannst Du jeden Beruf ausüben! :)

Mein Chef hat seinen Beruf nicht mal gelernt und darf ihn sogar ausbilden!

Nach einigen Jahren in der gleichen Branche wirst Du übrigens als Fachkraft angesehen, denn Du hast ja dnan die nötige Berufserfahrun! :)

Was möchtest Du wissen?