Kann ich eine Vergütung für die Erstellung unseres Pfarrbriefes verlangen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist eine Frage, was abgesprochen wurde.

Wenn Ehrenamt "vereinbart" war, kannst du es abgeben oder was Neues aushandeln.

Nur weil du merkst das das "Arbeit" ist - du kannst nur sehen, ob ein Teil deiner Tonerkosten übernommen werden. - direkt Anspruch darauf, nur wenn es vorher gesagt wurde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verlangen kannst Du sehr viel. Frage ist nur, ob und in welcher Höhe das Presbyterium und der Pfarrer bereit sind, eine Aufwandsentschädigung zu zahlen. Frage sie also, wie hier die Bereitschaft dazu aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wow, 40h + redaktionsitzungen, wie professionell gestaltet ihr denn den pfarrbrief?  bei uns sind das eine hand voll seiten, die von 2 mitgliedern zusammenstellt werden. dauer inkl. vervielfältigung und falten ca. 5h.

ok, privates druckerpapier und patronen würde ich  mir auch erstatten lassen. soviel muss in der gemeindekasse drinn sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage der Aufwandsentschädigung und Auslagenerstattung sollte man stets vorher klären.

Wenn Du nicht bereit bist, eine Spende in Form von Verbrauchsmaterial und Freizeit zu machen, dann besprich das mit dem Büro der Pfarrei.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?