Kann ich eine Thailänderin heiraten und mir danach die thailändische Staatsangehörigkeit aneignen u. muss ich dann meine deutsche Staatsangehörigkeit ablegen?

6 Antworten

Glaube mir,in anderen ländern ist das nicht so einfach wie in Deutschland. "Ausländer" bleiben in Thailand immer Ausländer. Es sei denn 1) Bleiberecht auf unbestimmte Zeit bei einem bestimmten und regelmäßigen Geldbetrag pro Monat aufs Konto 2) Vorweis von mindestens 20 000 Euro Barvermögen.....Du solltest einen gewissen Flair annehmen,deine Europäische(Deutsche) Arroganz ablegen,das stößt bei den Thais übel auf. Einfach mal dort ausgiebig Urlaub machen und dann urteilen über das was du hier schreibst und vor hast. Du solltest deine Mentalität zügeln und deren annehmen. Kannst du dieses nicht,bist du auf der Verliererseite. Korruption....ist leider noch immer groß geschrieben in Thailand. Vielleicht versuchst du an bestimmter Stelle einen Geldsack auf den tisch zu knallen,deine wünsche werden erhört. Kannst du das,bist du in der Lage dazu?

Vorweis von mindestens 20 000 Euro Barvermögen...

Das ist der Betrag, den man als mindestens Fuenfzigjaehriger mindestens auf einem Konto in Thailand haben muss, wenn man seine Aufenthaltsgenehmigung eigenstaendig auf der Basis "retired" verlaengern lassen will.

Ist man hingegen mit einer Thai verheiratet und beantragt die Verlaengerung auf Basis der Ehe mit einer Thai (hierbei kein Mindestalter), sind es nur ca. 10.000 Euro.

Verlaengert wird immer nur um 1 Jahr. Dann muss wieder eine neue Verlaengerung beantragt werden (mit allen Nachweisen, die auch bei der ersten Verlaengerung bereits erbracht werden mussten).

1

Wenn ich annehmen wuerde, dass deine Frage ernst gemeint ist, wuerde ich jetzt einen Beitrag ueber den Erwerb der thailaendischen Staatsangehoerigkeit, Ablauf und Dauer des Verfahrens sowie die eventuelle Moeglichkeit der Beibehaltung der deutschen Staatsangehoerigkeit schreiben.

Da ich aber von einer Trollfrage ausgehe, schreibe ich nur, dass ich genau eine einzige Person kenne, der es tatsaechlich gelungen ist, die thailaendische Staatsangehoerigkeit anzunehmen und trotzdem die deutsche zu behalten. Das ganze Procedere hat laut Angaben der betreffeden Person ca. 6 Jahre gedauert und wurde eingeleitet, nachdem sie bereits ueber 20 Jahre legal in Thailand gelebt hatte und auch schon viele Jahre als Unternehmer in Thailand taetig war.

Ist eine Eheunbedenklichkeitsbescheinigung bei Heirat von thailänderin wirklich erforderlich?

Hallo, meine thailändische Verlobte und ich wollen heiraten. Nun wird eine Eheunbedenklichkeitsbescheinigung aus Thailand verlangt. Meine Verlobte wurde vor drei Wochen rechtskräftig hier in Deutschland geschieden. In Thailand weis man davon noch nichts und irgenjemand hat gesagt das eine deutsche Scheidung von den thailändischen Behörden nicht anerkannt wird. Ist dies wirklich so? Ihre Heirat fand jedoch vor 9 Jahren in Thailand statt. Wie komme ich jetzt an die Unbedenklichkeitsbescheinigung und welche Behördengänge sind erforderlich? Ist diese Unbedenklichkeitsbescheinigung bei zukünftiger deutscher Heirat und nach deutscher Scheidung wirklich bindend erforderlich. Die Aufenthaltsgenehmigung läuft Anfang November ab. Gibt es eine Möglichkeit diese zu verlängern wenn ich eine Heiratgarantie abgebe. Meine Verlobte lebtbereits seit 10 Jahren in Deutschland.

...zur Frage

2. Staatsangehörigkeit beantragen

Ich bin in Thailand geboren, habe aber die deutsche Staatsangehörigkeit. Gäbe es eine Möglichkeit, dass ich die thailändische Staatsangehörigkeit noch beantragen kann? Meine Eltern leben seit ein paar Jahren in Thailand und ich würde vielleicht gerne nachziehen. Mit einen thailändischen Pass, wäre das ja viel einfacher.

...zur Frage

Kann ich als Ahmadiyy Mann eine Sunni geschiedene Frau heiraten?

Hallo alle zusammen,
Ich bin 24 Jahre (männlich) und bin in die Ahmadiyya Religion hineingeboren.

2010 lernte ich eine Sunnitin kennen welche mein Leben auf dem Kopf gestellt hat .
Ich liebe diese Person mehr als alles andere
Auf dieser Welt und könnte mir keine Zukunft ohne sie vorstellen .
Da wir beide aber von vorn herein wussten das unsere Beziehung mit einem Zeitstempel versehen ist
Sie Sunnite udn ich Ahmadiyy, trennten wir uns 2015 als sie einen Sunniten geheiratet hat und gingen verschiedene Wege.
Nach knapp 6 Monaten kontaktierte sie mich wieder und legte mir nahe das eine Zukunft ohne mich keine Zukunft sei und sie ganz schnell die Scheidung einreichen würde.
Ich stellte mich drauf ein und stand voll hinter ihr.

Nun ist das ganze jetzt 2 Jahre her und sie ist immer noch mit ihm verheiratet.
Am 24.04.18 sagte sie das sie nicht mehr könne und ihre Eltern nicht mehr enttäuschen möchte also machte sie mit mir offiziell Schluss
Da ich sie damals gingen lies , wollte ich sie nicht wieder gehen lassen also recherchierte  ich etwas über den Typen den sie 2015 geheiratet hat .
Es stellte sich heraus das der Typ 13 Jahre älter wie sie ist und beide diese Ehe nur eingegangen sind um ihn aus Pakistan heraus zu holen damit er auf Papieren mit einer Pakistanerin mit deutschen Pass verheiratet ist
Beide leben seit der Heirat getrennt
Die Eltern fanden es keine schlechte Idee diese Scheinehe als normale Ehe auszugeben und sagten ihr sie solle sich auf eine Zukunft mit ihm einlassen .

Ich sehe nicht ein das mein Leben mir durch eine schein ehe kaputt gemacht wird und kämpfe jetzt für sie

2 Probleme stehen mir noch offen :

1. sie wird wenn alles gut geht die Scheidung bekommen. Und als geschiedene Frau leben müssen
(Das ist ihr bewusst und sie zieht es durch)

2. sie ist sunni und ich ahmadiyy

Was sagt ihr haben wir beide eine Zukunft auf die wir uns freuen können.
Wenn ich die releigion Wechsel nicht aus Überzeugung sondern um sie als meine Frau an mich zu binden.

Eckinfo:
Mein Vater wechselte 2005 zu sunniten seine jünge Schwester wechselte wegen den gleichen Gründen wie ich auch die releigion von ahmadiyy zu sunni und lebt seit her mit dem Glauben.

Mein oma väterlicherseits und ihre älter Tochter sind immer noch streng gläubig Ahmadiyy

Die ganze Famlie meiner Mutter und meine 3 Geschwister sind Ahmadiyys.

Ich bitte um Entschuldigung für eventuelle Fehler im Text.
Danke

...zur Frage

Staatenlos bzw. Staatsangehörigkeit: ungeklärt. Warum? Kann man dann auch nicht heiraten?

Bei meinem Freund, steht im 'Pass' oder was auch immer dieser Zettel sein soll, der aber als Ausweis gilt, staatenlos, staatsangehörigkeit ungeklärt, kann er damit heiraten? und warum staatsangehörigkeit ungeklärt, obwohl er in Deutschland geboren ist?

...zur Frage

bin seit 5 Jahren verheiratet mit einer Thailaenderin und lebe seit ca. 14 Monaten von ihr getrennt wie verhalten sich die Vermoegenstrennung bei einer Scheidu?

die Ehe ist vor dem Stanesamt in Thailand wie auch in Deutschland abgeschlossen! Sie hat keinen Wohnsitz in Deutschland,lebt in Thailand..In die Ehe hat Sie 4 ha Plantage und 300 m2 bebauungsflaeche eingebracht.Ausserdem hat Sie im Trennugsjahr wie auch schon zuvor ein Geschaeft aufgebaut was immer noch gut lauft..Ich habe ein Geschaeftsgebaude erstellt was aber jetzt geschlossen ist.Bei einer gerichtlichen Ehescheidung bekomme ich vom thailaendischen Staat was ?? Bekomme ich 50 % vom Kuchen oder nicht , wenn ( wird ) die Scheidung vor Gericht geschieden wird?Der deutsche Staat respektiert nur gerichtlich geschiedene Urteile ansonsten bleibe ich mein ganzes leben verheiratet.

...zur Frage

Ehegattennachzug Visum?

Ich beziehe Leistungen nach dem 13ten SGB ,den Regelsatz Grundsicherung ( (Sozialhilfe ) weil ich seid 2001 aus Gesundheitlichen gründen arbeitsunfähig bin.

Ich würde gerne meine langjährige Freundin ,die einen Russischen Pass Besitz in Dänemark Heiraten .

1.) Bekomme ich von der hiesigen Ausländerbehörde ein Ehegattennachzug Visum ? oder,

2.) Ist das auszuschließen selbst wenn wir verheiratet sind ??

3.) Wir wünschen uns beide auch Kinder zu haben . Wie soll eine Beziehung & Ehe funktionieren ,wenn man sich immer nur 90 Tage sehen darf ? ( Schengen Visa ) .

4.) Wie sollen wir zusammen unser Kind erziehen ,wenn der Gesetzgeber meiner Frau den Aufenthalt hier verwehrt ? Unser Kind wird hier geboren werden ,und somit einen Deutschen Pass bekommen .

5.) Schutz der Gesetzgeber die EHE den gar nicht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?