Kann ich eine Stelle im Lebenslauf angeben von der ich kein Arbeitszeugnis erhalten habe?

5 Antworten

Die Stelle auf jeden Fall angeben!

Wird das fehlende Zeugnis angesprochen, wahrheitsgemäß sagen was Sache ist und gleichzeitig anbieten noch einmal bei dem alten Arbeitgeber die Erstellung eines Arbeitszeugnis einzufordern.

Ein Arbeitgeber ist zur Erstellung eines Zeugnis verpflichtet.

Das kann im schlimmsten Fall von Rechts wegen eingefordert werden.

Macht aber nur dann Sinn wenn, in dieser Zeit, besondere Kenntnisse durch die Arbeit erlangt wurden.

40

Und wenn das Zeugnis zeitnah angefordert wurde..nach ein paar Monaten sieht es in der BRD schlecht aus...

1
25
@rotreginak02

Nicht nur das.

Nach einer Weile hat der Nachfolger, wenn er gut ist, das Erinnerungsvermögen eventuell nachteilig beeinflusst.

Schlechtes bleibt länger im Gedächnis als Gutes ;-)

Außerdem sind in einigen Verträgen auch bestimmte Klauseln zu den Fristen vereinbart, die das ganze noch erschweren können:

Ausschlussfristen

Die Zeit drängt, denn in vielen Arbeits- und Tarifverträgen lauern Ausschlussfristen, auch Verfallsfristen oder Verfallsklauseln genannt.

Vorsicht also, wenn Sie in Ihrem Arbeitsvertrag eine Regelung finden, wie zum Beispiel: 

"Ansprüche aus dem Anstellungsverhältnis müssen innerhalb eines Monats nach Fälligkeit schriftlich geltend gemacht werden, andernfalls sind sie verwirkt."

Quellennachweis: https://www.das.de/de/rechtsportal/arbeitsrecht/arbeitszeugnis/frist.aspx

1

Du schreibst, was Du gemacht hast. Wenn im Gespräch Nachfragen kommen, erklärst Du, was Du dort im Einzelnen gemacht hast.

Da Du Religion und Buddhismus angegeben hast, wirst Du sicher überzeugt sein, dass nur Ehrlichkeit zum Ziel führt. Willst Du eine Rolle spielen oder glücklich werden?

Lebenslauf, welche Adresse?

Ich möchte mich in meinem Unternehmen / Konzern auf eine Stelle in einer anderen Abteilung bewerben. Welche Adresse und Telefonnummer würdet ihr Lebenslauf / der Bewerbung angeben? Privat oder Firma?

...zur Frage

Habt ihr schon mal (ohne Arbeitszeugnis) mit Angaben im Lebenslauf gelogen?

z.B. hatte ich im Jahr 2013 eine längere Zeit der Arbeitslosigkeit von Januar bis August. War dann im August 2 Wochen wo angestellt durch Zeitarbeit. Hab jetzt kein Arbeitszeugnis erhalten wo ich auch nachweisen kann, dass ich nur im August dorten war. Also könnte ich jetzt z.B. die Angabe im Lebenslauf machen das ich von Januar bis August dorten war? Um Fragen zu vermeiden was ich In dieser Zeit getan habe? Weil nachweisen kann das sowieso keiner. Danke schon mal im Voraus. Und habt Ihr im Lebenslauf schon gemogelt? Seit mal ehrlich bitte.

...zur Frage

Wie erklärt man im Lebenslauf, dass man die Probezeit nicht geschafft hat?

Hallo, ich habe nun ein paar Tage gegoogelt und leider hat mir das nicht unbedingt weiter geholfen. Ich habe 2012 eine neue Arbeitsstelle angefangen und wurde dann in der Prozeit schwanger, hatte dann leider eine Fehlgeburt und wurde dann als der Betrieb erfahren hat, dass ich das Kind verloren habe zum Ende der Probezeit gekündigt, da ich aufgrund der Fehlgeburt (wegen der Psyche) krankgeschrieben war. Wie kann man das im Lebenslauf erklären? Mir war egal, dass ich gekündigt wurde ich wollte dort sowieso weg, weil meine Vorstellung und die Beschreibung des Arbeitsplatzes nicht mit der Realität übereinstimmten. Habe dann auch ein dementsprechendes Arbeitszeugnis (schlecht) erhalten. Versuche nun seit fast einem Jahr wieder einen Job zu bekommen mittlerweile lege ich schon das Arbeitszeugnis nicht mehr bei. Habe nun mehrfach gelesen man sol im Lebenslauf angeben wieso eine Stelle beendet wurde. Aber ich kann ja schlecht schreiben wurde schwanger und wurde danach gekündigt. Aber wenn jemand in meiner alten Firma anruft würden die sicher sehr schlecht von mir reden, das war dort leider Gang und Gebe. Ich würde natürlich im Vorstellungsgespräch die Wahrheit sagen, aber ich muss erstmal zu einem eingeladen werden. Weiß jemand einen Rat?

...zur Frage

Soll ich die Mitgliedschaft in einer politischen Jugendorganisation im Lebenslauf angeben?

Hallo zusammen,

Ich sitze gerade an meiner Bewerbung für ein Schülerpraktikum bei Gericht... und jetzt stelle ich mir die Frage ob ich meine Mitgliedschaft bei der Jungen Union (Jugendorganisation der CDU) im Lebenslauf angeben soll...

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Lebenslauf wie erklären im Vorstellungsgespräch?

Hallo zusammen,

habe nächste Woche mehrere wichtige Vorstellungsgespräche und bin nun fleißig am "üben" bzw. mich einfach darauf vorbereiten soweit man das eben kann. (Ist ja jedes Mal etwas anders ;-))

Meine Frage hierzu:

Ich habe das Gefühl, jedes Mal wenn die typische Aufforderung kommt: "Nun erzählen sie doch etwas von sich" bzw. "Nun stellen sie sich doch noch einmaö kurz vor" rattere ich einfach nur meinen Lebenslauf runter nach dem Motto "Meine Schulbildung habe ich hiermit beendet, danach habe ich meine Ausbildung angefangen, dann hab ich hier und dort gearbeitet...." aber das muss ich doch garnicht so machen oder? Ich weis, es gibt keine bestimmten Regeln im Vorstellungsgespräch. Aber ich überlegen nun halt was ich denn am besten sagen möchte (da ich auch 2 Jobwechsel drin habe und natürlich auch beweisen/zeigen möchte, dass ich nun meinen Weg gefunden habe).

Soll ich lieber nur die für die Position relevanten Stellenerfahrungen nennen? Also wirklich nichts chronologisch aufzählen, sondern eher frei?

Und kann ich auch erstmal erzählen und anschließend darauf eingehen warum ich zwischendrin den Job gewechselt habe? Also es erst einmal garnicht ansprechen?

Schließlich sollte der Personaler ja meinen Lebenslauf vor Gesprächsbeginn auch gelesen haben....da sollte das chronologische doch nicht mehr allzu wichtig sein - sondern vielmehr was ich für die gewünschte Stelle mitbringe oder?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

2 Wochen Beschäftigung zwischen Arbeitslosigkeit im lebenslauf erwähnen?

Ich würde gerne wissen ob ich 2 Wochen Beschäftigung in denen ich wärend der Probezeit gekündigt wurde im Lebenslauf erwähnen muss. Es handelt sich dabei um eine Woche Ende April und eine Woche Anfang Mai. Da ich im Mai und April ja mehr arbeitslos war als in Beschäftigung kann ich da angeben

März 2015- Juni 2015 arbeitsuchend?

wenn ich die Arbeitslosigkeit belegen muss fällt das auf? Da wäre ja dann eine lücke zu sehen. Kann man es dann als einfaches weglassen der Stelle betrachten oder wäre es schon eine Lüge?

Ich würde die Stelle ungern angeben da es ein Fehltritt war und ja auch schnell klar war dass die Chemie nicht gepasst hat.

Außerdem gibt's kein Arbeitszeugnis und der Arbeitgeber kann ja nicht mal eine echte Auskunft über meine Arbeitsqualifikationen geben.

Ab Juli 2015 bin ich auch schon lange wieder in Arbeit aber bewerbe mich jetzt auf eine Stelle im öffentlichen Dienst

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?