Kann ich eine Mietminderung machen bei Wasserschaden .Die Wohnung ist zur Zeit nicht bewohnbar aber die Versicherung vom Vermieter zahlt die Ausweichwohnung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Natürlich steht es einen Mieter zu im Falle einer mangelhaften Mietsache die Miete in angemessener Höhe zu kürzen. Im Falle der Unbewohnbarkeit kann die Miete vollständig einschließlich der Nebenkostenvorsuszahlung gekürzt werden.
Sollte ein Leitungswasserschaden ursächlich sein, wird der Mietausfallschaden ohnehin von der Gebäudeversicherung getragen.

Was möchtest Du wissen?