kann ich eine Kündigung jetzt schon abschicken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Kündigung kannst du jederzeit einreichen. Mach dir jedoch bewusst, dass viele Arbeitgeber nach einer Kündigung komisch reagieren und sich oft völlig anders verhalten als vorher. Manche wollen dann noch etwas herausschlagen für sich und versuchen, dem betreffenden Arbeitnehmer ein Fehlverhalten zu unterstellen oder unterzujubeln, um dann einen Vorwand zu haben, noch irgendwie sein Gehalt oder Zulagen zu kürzen. Ich würde empfehlen, die Kündigung rechtzeitig, aber so spät wie möglich - unter Zeugen - einzureichen. Hört sich für manche vielleicht krass an, ist aber oft so, wie ich sage.

Sicher kannst Du das und in Deiner Kündigung darauf hinweisen: Kündigung zum 30.04.2012.

Virginia47 16.03.2012, 09:57

Stimmt.

Aber ich hatte mal einen Kalender, da stand der 31.04. drin lach

0

Klönntest du , musst aber überlegen, ob das Sinn macht. Weiss nicht, wo du arbeitest, aber oft ist es so, dass sie dich dann nur noch die niederen Arbeiten machen lassen, oder man irgendwie anders gemobbt wird. Bist du dir sicher, dass es nicht so ist, dann kündige jetzt, wenn nicht, dann warte lieber.

IdR beträgt die Kündigungsfrist 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsletzten.

Die Kündigung zum 30.04. muss bis spätestens 02.04. bei AG vorliegen. Vorher kannst du die Kündigung immer abgeben. Später natürlich nicht.

Ich würde dir raten, den Erhalt des Kündigungsschreibens quittieren zu lassen, falls du es persönlich abgeben willst. Wenn der Empfänger dies verweigert, solltest du die Kündigung mit normalem Einwurfeinschreiben mit der Post schicken.

Selbstverständlich.

Und das wäre nur gegenüber dem Arbeitgeber fair, weil er sich dann schnellstens um einen Ersatz bemühen kann.

Wenn Du ansonsten ein gutes Verhältnis hast, dürfte auch nichts Nachteiliges daraus entstehen.

Ja warum nicht? Dann kann er sich schon mal drauf einstellen, dass er bald eine Arbeitskraft weniger hat :D

Warum nicht,Er kann Die Kündigung nicht mehr umdrehen und den Termin vorverlegen.

esox05 16.03.2012, 09:25

Wieso nicht?

0
ralosaviv 16.03.2012, 09:28
@esox05

Weil das dann eine fristlose Kündigung wäre und die ist in den allermeisten Fällen nicht haltbar.

0

sowas macht man zum spätmöglichsten Zeitpunkt.

warum unnötig Ärger riskieren

OWL78 16.03.2012, 09:05

wieso ärger was soll er denn machen ausser mich frei stellen ??

0

Was möchtest Du wissen?