Kann ich eine Inkasso Forderung auf eine andere Person übertragen?

3 Antworten

Grundsätzlich geht das, ja. Nun kommt das dicke Aber: Nur, wenn der Gläubiger zustimmt. Und wieso sollte er das tun? Wie wilees schon schreibt: Wenn der Bruder bzw. seine Frau schon nicht kreditwürdig war und kein Geld hatte, ihr aber schon, wieso sollte der Gläubiger so dumm sein, dann beim Bruder bzw. seiner Frau betteln zu gehen?

Ihr habt offenbar mehr Geld, also ist bei euch was zu holen.

Man muss zwei Vertragsverhältnisse trennen: Ihr habt einen Vertrag mit dem Gläubiger und den müsst ihr erfüllen.

Ihr habt einen zweiten Vertrag mit dem Bruder bzw. seiner Frau, also müsst ihr (und nur ihr) euch das Geld irgendwie von ihm/ihr zurück holen.

Kleiner Tipp: Wenn die das Handy nicht bezahlt, dann kann man es sich ggf. mit einem sogenannten "Eigentumsvorbehalt" zurückholen. Sprich: wenn sie es nicht bezahlen will, dann hat sie es euch zu geben.

Nein - wie sollte das gehen? Ihr habt die Ware bestellt und "nicht bezahlt". Sorry - aber leider Eure eigene Dummheit, wenn Ihr Eurer Schwägerin vertraut habt.

Schlicht und einfach - wer keinen eigenen Vertrag abschließen kann ist nicht liqide / fehlende Bonität, so jemandem kann man wirtschaftlich nicht vertrauen.

Der Vertragsnehmer soll geändert werden oder wie soll man die Frage verstehen?

Was möchtest Du wissen?