Kann ich eine Hundekrankenversicherung für einen Hund mit einer Bein-Fehlstellung abschliessen?

6 Antworten

bei einer Pfotenfehlstellung oder sonstigem ähnlichem Leiden besteht für die Versicherung ein höheres Risiko (dein Hund könnte ja dadurch leichter stolpern als ein "Gesunder")

und dann geht im Schadensfall der Streit ob Zahlung oder nicht erst richtig los bzw. wird es teuer wenn dann noch Gutachter auf deine Kosten gefragt werden müssen, ob die "Vorerkrankung" jetzt an einem späterem Hüftleiden schuld ist oder nicht

wird meiner Meinung nach schwer, eine Versicherung zu finden bzw. zu einem tragbaren Preis

so hart es klingt, überleg dir diesen Schritt genau und lies auch genau den Versicherungsvertrag bzw. lass dir diesen beim Konsumentenschutz oder ähnlichem erklären bevor du abschließt

lege ein sparbuch für deinen hund an, auf das du monatlich automatisch 40€ überweisen lässt.

damit kannst du dann sehr viel anfangen, falls deinem hund, wie ich hoffe, nichts gravierendes in seinem leben mehr geschehen wird.

die wahrscheinlichkeit, dass an der pfote noch was kommen wird, ist wahrscheinlicher, als alles, was du mit viel glück noch versichern kannst. daher spare das geld lieber selbst an.

69

Die wahrscheinlichkeit,..., ist größer... :-)

0

Bestimmt kannst du ihn bei irgendeiner Versicherung krankenversichern. Aber du mußt damit rechnen, daß ein Ausschluß des Bewegungsapparates erfolgt. Die Versicherung wird dann auch für evtl. Folgeschäden nicht aufkommen. Hier wäre es doch ratsam, daß du z.B. jeden Monat auf ein separates Konto einen Betrag x einzahlst. Sollte dann eine aufwendige Behandlung hinsichtlich Tumor oder Unfall in der Zukunft notwendig werden, kannst du dies auch bezahlen! LG manteltiger

Kann ich mich Privat versichern lassen als Kassenpatient?

ich würde mich gerne privat versichern lassen da hat man vorteile man kriegt auch eher eine massage und so verschrieben ...

kann ich das? wieviel kostet so eine private versicherung im monat?

ich bin 19 keine erkrankungen ...

...zur Frage

Versicherung von Mietwagen nach nicht selbstverschuldeten Unfall?

Hallo Miteinander,

Ich hatte gestern mit meinem Auto einen nicht selbstverschuldeten Unfall. Auto kam heute in die Werkstatt von der ich auch gleich einen Mietwagen bekommen habe.( übernimmt die gegnerische Versicherung)

Jetzt stellt sich mir die Frage- angenommen ich bauen mit dem Mietwagen einen Unfall, wer bezahlt das ? Springt da die Versicherung Meines Autos ein ?! Oder muss ich extra versichern?

Danke schon mal im Voraus für eure Antworten !

...zur Frage

Hund braucht lebenswichtige OP, jedoch keine OP-Versicherung vorhanden

Also unser Hund hat eine schwere Mittelohrentzündung, was dazu geführt hat, dass seine eine Körperhälfte fast schon gelähmt ist und er nicht mehr laufen kann. Es gibt aber nur 2 Möglichkeiten: 1. eine kostenreiche OP oder 2. einschläfern lassen. Da wir natürlich alles machen wollen außer Möglichkeit 2 kommt nur eine aufwendige OP infrage mit Röntgenaufnahmen und außerdem müsste er dann in eine Tierklinik. Das kann über 1500€ kosten. Na ja unser Fehler war, dass wir ihm nur eine Haftpflichtversicherung Gemacht haben und keine OP-Versicherung. Meine Frage ist jetzt aber wenn wir ihm jetzt eine OP Versicherung machen würden, würde diese dann ein Teil der OP Kosten bezahlen? Weiil normalerweise ist es ja so, dass man die OP Versicherung schon ganz am Anfang macht. Dann bezahlt man ja jeden Monat etwas und wenn es dann zu einer OP kommen sollte, zahlt die Versicherung das dann. Aber wir machen die OP Versicherung ja erst jetzt, also wir haben ja noch nichts gezahlt. Deswegen weiß ich nicht ob sie ein Teil der OP Kosten übernehmen würden. Das Problem ist auch noch, unser Hund bekommt eine Vollnarkose, es besteht also leider auch keine 100&ige Überlebenschance. Also würde die Versicherung das zahlen oder nicht? Danke schön mal für eure Antworten, denn es ist lebenswichtig!

...zur Frage

Meine Katze hat Durchfall. Die Blutwerte sind aber ok. Was kann ich noch tun?

Hallo,

mein 12 Jahre alter Kater hatte gestern morgen plötzlich schleimig durchsichtigen Durchfall und hat sich übergeben. Am Abend hatte er dann ganz offensichtlich auch Schmerzen und ihm ging es nicht gut, weil er nur rum lag und einfach vom Wesen her ganz anders war.

Ich habe mir ziemlich Sorgen gemacht und bin dann gestern Abend noch in die Tierklinik gefahren. Dort riet man mir, dass ich ihn über Nacht da lassen sollte, damit man ihn heute untersuchen kann und man seine Schmerzen behandeln kann. Das habe ich natürlich gemacht, weil ich wollte, dass ihm sofort geholfen wird.

Fieber hat er keins, die Zähne und der Mund sind auch ok. Es wurde ein großes Blutbild gemacht, welches auch ok ist.

Die Ärztin rief mich heute an und teilte mir das mit. Sie riet mir, dass ich das Tier weiteren Untersuchungen unterziehen soll. Ultraschall und Untersuchung des Kots. Ich könnte das Tier aber auch nach Hause holen und es mit Medikamenten behandeln und warten, ob Besserung ein tritt, was sie mir aber nicht garantieren kann.

Er hat wohl heute schon gefressen und auch normal verdaut. Leider immer noch etwas dünn.

Für mich stellt sich jetzt die Frage - wenn die Blutwerte ok sind - sind dann weitere Untersuchungen erstmal wirklich notwendig ?

Nicht falsch verstehen, ich will keinesfalls, dass meine Katze leidet, aber diese Nacht in der Klinik inkl. der durchgeführten Erstbehandlungen kosten mich jetzt schon knapp 400 EUR. Ultraschall und Kotuntersuchung würden nochmals 300 EUR kosten.

Bisher kann man keine Aussage darüber treffen, was los ist oder hat eine Vermutung. Man sagt nur, es könnte die Bauchspeicheldrüse sein. Ich hatte am Telefon etwas den Eindruck, dass es hier schon auch ums Geld geht und man solche Untersuchungen verkaufen möchte.

Hat jemand einen Rat oder Erfahrungen mit einer Tierklinik gemacht? Für mich ist es das erste mal, dass ich mich an eine Klinik wenden musste.

Kann ab hier vielleicht auch der Tierarzt übernehmen, wenn es nicht besser wird?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

rückwirkend kfz versichern trotz unfall?

Mein bekannter hatte einen Unfall und wie die polizei kam stellten die fest das er seid 3 tagen unversichert sei. Er war schuld am unfall. Er wusste nicht das die Versicherung den schutz sozusagen gekündigt hatte. Kann er sich bei einer versicherung rückwirkend anmelden trotz dem unfall? oder was könnte er jetzt am besten tun???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?