Kann ich eine Gegenlichtblende für beide Objektive verwenden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Macht keinen Sinn, eine für beide Objektive zu benutzen, zum einen sollte die Streulichtblende an die (untere) Brennweite angepasst sein. Nimmst Du die vom 75-300 auf dem 18-55 hast Du Abschattungen, weil die Blende zu lang und ihr Winkel zu klein ist, die vom 18-55 auf dem 75-300 ist zu kurz und somit nutzlos. Und ganz wichtig, keine Tulpen bei Objektiven, bei denen sich das Filtergewinde, bzw. die Frontlinse dreht, die langen Enden der Tulpe müssen oben und unten sein, sonst gibts  bei kurzen Brennweiten auch Abschattungen!

Hallo

die EF-S Optiken mit 75° Bildwinkel (18/28 Anfangsbrennweite) haben oft das EW60C, bei den Telezooms findet man meist das ET60 (35°-50/70). Das 60er Bajonett passt meistens untereinander (Da gibt es leichte Unterschiede) aber die Televersion ist einiges länger (ca 8cm satt 2cm )

An der Normaloptik kann man das ET60 für Brennweiten über etwa 45mm benutzen das ist interesannt für Portraits. Die kurze Blende vom WW auf dem Telezoom macht wenig Sinn ist aber besser als nix

Diese Gegenlichtblenden kann man schon seit 25 Jahren kaufen. Es gibt unterschiedliche Ausführungen die frühen waren stabiler und hatten eine bessere Besamtung/Beflockung

Und Canon Optiken haben die Gegenlichtblenden nötig

Abgesehen von den vorderen Objektivdurchmessern, sie wahrscheinlich unterschiedlich sind, ist auch die Form der Gegenlichtblenden anders. Es bringt keinen Sinn und so teuer sind die Dinger ja nun auch nicht

Passen wird die Gegenlichtblende wohl auf beide (Durchmesser des Filtergewindes bei beiden 58mm). Aber einen großen Sinn macht das nicht.

Wenn du eine Gegenlichtblende für das 75-300mm Objektiv kaufst, dann ist diese viel größter im Sinne von "Sie steht weiter vom Objektivgewinde ab". Das klappt, weil durch die große Brennweite nur ein kleiner Aufnahmewinkel entsteht.

Bei dem 18-55mm Objektiv würde man schwarze Ränder oder gar einen schwarzen Kreis um das Motiv sehen. Fotografiert man z.B. mit einer Brennweite von 18mm, dann ist der Aufnahmewinkel größer und das Objektiv nimmt die Streulichtblende mit auf.

Kauf lieber 2 Stück. Ist diese geringe Investition auf jeden Fall wert!

Weiterhin viel Spaß beim Fotografieren!

LG Daniel

Tulpenförmig? Bei den beiden Objektiven liegt der Fokusring vorne, d.h. die Blenden drehen sich mit! Also wird die Streulichtblende in den meisten Fällen in den Ecken zu sehen sein ;) Passen tun allerdings auf beide Objektive die gleichen Streulichtblenden. ;)

Ich glaube, dass sich an beiden Objektiven der Tubus mit der Frontlinse beim Fokussieren mitdreht. Tulpenförmige Gelis machen also bei beiden keinen Sinn, zumal ich beim Googeln auch nur becherförmige Gelis gefunden habe.

Hallo schnegge1235,

in Ergänzung zu der Antwort von haaalllooo: Für die langen Brennweiten des Telezooms ist die kurze Streulichtblende zu kurz.

Was möchtest Du wissen?