Kann ich eine Einzugsermächtigung per E-Mail kündigen?

3 Antworten

dies kannst du, per e-mail machen mit dem hinweis das du deine bank (falls es abgebucht wird) eine rüchbuchung erfolgt, da hat der abbucher die kosten zu tragen

Ach menno, 2 sagen es geht, 2 sagen, es geht auf keinen Fall per Mail und ist unwirksam. Nun weiß ich gar nichts mehr, aber danke schön.

0
@conny1976

Denk doch mal selbst nach. Du willst eine Willenserklärung per Mail, mithin ohne Unterschrift, schicken.

0
@Terrorpinguin

ich brauch nicht denken >dein zitat< allein die e-mail reicht mit dem .....zitat mit freundlichen gruss hans wurst eigene erfahrung langfristig über dieses thema, sogar die gerichte haben e-mail anerkannt

>Denk doch mal selbst nach.< solltest mal dein wissen erneuern, bei mir 2009/10/11 aufgefrischt (worden)

0
@rudelmoinmoin

@rudelmoinmoin: Danke für die Info.

Terrorpinguin hat mich gemeint mit dem mal nachdenken, weil ich nun ganz verwirrt war, weil sei sagt, dass es schriftlich sein muss, aber andere schreiben hier, dass Mail reicht. Sie hat nicht dich mit den harschen Worten gemeint, obwohl ich von dem Ton natürlich auch nicht begeistert bin.

0

Geht nicht per e-mail. Du musst es schriftlich auf dem Postweg machen, unterschreiben nicht vergessen. Gleichzeitig gehst du sicherheitshalber zu deiner Bank und lässt die se Firma für Abbuchungen sperren.

Gleichzeitig gehst du sicherheitshalber zu deiner Bank und lässt die se Firma für Abbuchungen sperren.>

Gibt es nicht und ist auch zu nichts gut.

0

Eine Einzugsermächtigung kündigt man nicht, man widerruft sie.

Das kann man mti einem einfachen Schreiben tun. Per Email würde ich so etwas nicht schicken.

>man widerruft sie.< das ist der richtige wortlauf >DH<

0

Was möchtest Du wissen?