Kann ich eine Ausbildung verkürzen?

1 Antwort

Also um 50% von 3 auf 1,5 zu verkürzen das wird nicht ganz hinhauen, zumindest nicht von vornherein. Folgendes könnte funktionieren:

1.

von 3 auf 2,5 verkürzter Ausbildungsvertrag aufgrund von Abitur, d.h. der Arbeitgeber entscheidet bei Ausstellung des Vertrages, dass er dies so anerkennt und stellt daher den IHK-Vertrag von vornherein so aus. Achtung: Der Arbeitgeber muss das nicht tun, er kann.

2.

von 2,5 auf 2 verkürzten unter Vorlage des Berufschulzeugnisses welches nach 1 Jahr ausgestellt wird. Hier muss der Notenschnitt unter 2,5 liegen,dann kann man mit diesem Zeugnis zur IHK und eine Verkürzung beantragen. Bezüglich des Zeugnisses kann man sagen, je besser der Notenschnitt (beispielsweise 1,6) umso einfacher die Verkürzung. Stimmt nach der Schule (mit dem Notenschnitt dokumentiert) die IHK dem Antrag zu, sollte der Arbeitgeber informiert werden. D.h. Bei dieser Verkürzung, hat der Arbeitgeber kein Stimmrecht. Um ein mögliches gutes Verhältnis zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer nicht zu gefährden, ist es auf jeden Fall besser, diesen von vornherein miteinzubeziehen. 

3.

Wenn Du bereits seit 4 Jahren dort tätig bist, stellt sich die Frage, ob Dein Arbeitgeber nicht dazu bereit wäre, den IHK Ausbildungsvertrag nachträglich auszustellen. Also jetzt mit dem Beginn schon seit 01.08.2017. 

Du könntest also zur Sommerprüfung 2019 antreten und es wären fast die angefragten 1,5 Jahre.

Noch ein Tipp in Sachen Berufschule:

Wenn Dir dies wie oben beschrieben gelingt, dann versuche auf jeden Fall in den Unterricht ab dem 2. Lehrjahr zu gelangen. Für Abiturienten und Menschen mit schon 4 Jahren Berufs- und somit Lebenserfahrung mehr als all diejenigen direkt von der Schule, ist der Inhalt des ersten Jahres der Berufsschule extrem langweilig.

Ausbildung als Hotelfachfrau mit Abitur auf 2,5 Jahre verkürzen?

Abend zusammen,

meine Frage ist, ob man eine Ausbildung zur Hotelfachfrau auf 2,5 Jahre verkürzen kann, wenn man Abitur hat?

...zur Frage

Wie viel verdiene ich als gelernte Hotelfachfrau in der Schweiz?

Ich wohne zurzeit noch in Deutschland und mach eine Ausbildung als Hotelfachfrau. Nach der Ausbildung würde ich gerne in die Schweiz ziehen und dort arbeiten in einem Hotel in den Abteilungen Personalbüro, Veranstaltung oder Reservierung.

Nun meine Frage: wie viel würde ich verdienen? Da ich keine Berufserfahrung nach der Ausbildung habe.

Danke im voraus!

...zur Frage

Probearbeiten und Ausbildung?

Hallo, habt ihr nach dem Probearbeiten den Job bekommen? Bei mir handelt es sich um 1 Woche Probearbeit am Montag, in einem Hotel zur Ausbildung als Hotelfachfrau. LG

...zur Frage

Ausbildung in einem großen oder kleinen Hotel?

Soll ich meine Ausbildung zur Hotelfachfrau in einem großen bekannten Hotel machen oder lieber in einem kleinen aber trotzdem luxuriösen Hotel?

...zur Frage

Hotelfachfrau, dann Studiengang International Management?

Hallo Leute,

ich fange bald mit meiner Ausbildung als Hotelfachfrau an, aber würde jedoch danach International Management studieren wollen. Mein Arbeitgeber meinte zwar, dass es schlau wäre, wenn ich danach Hotel-/Touristmanagment studiere, aber irgendwie spricht mich der andere Studiengang mehr an.

Hat der Studiengang International Management viel mit meiner Ausbildung zu tun?

Lohnt sich es sich dann überhaupt die Ausbildung zu machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?