kann ich eine anzeige bekommen wegen betrug (verkaufen)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Beschreibe den Computer mit all seinen technischen Daten genau.

Dann wusste der Käufer vorher, was er kauft und kann somit nicht gackern.

Auch gibt es durchaus unterschiedlich gestrickte Anwender.

Der Eine will rechenintensive Grafiken haben, der Andere nutzt den dem PC als Schreibmaschine oder Datenbankanwendungen.

Günter

Mache ihn vorher komplett platt und verkaufe ihn ohne Betriebssystem.

Dann ist es eine klare Sache für den Käufer.

Der kann sich ja dann für etwa 20€ einen Win7 Key kaufen und Win7 neu installieren.

Dann läuft der PC auch wieder normal und du keiner kann sagen, du hast ihn beschi...en.

Zusätzlich sind dann alle Daten von dir weg.


Verkaufe ihn ohne Garantie und Rücknahme. Ist doch kein Problem. Führst ihn vor dem Verkauf vor und alles ist gut.

Wenn du nichts als die Wahrheit berichtest und nichts verschweigst und nicht lügst, dann wird dir gar nichts passieren.

Dass jemand sein Geld zurück haben will kann immer passieren, aber wenn du ein ehrliches Geschäft gemacht hast, dann ist das nicht dein Problem.

Naja du musst halt da wo du den PC verkaufst angeben, dass der PC nicht mehr der schnellste ist. Wenn ihn dann jemand kauft, ist es nicht dein Problem wenn dern Käufer sich beschwert

Falls alles entspricht was du angegeben hast, wirst du keine Probleme haben.

Nein, sofern du ihm immer die Wahrheit sagst.

Was möchtest Du wissen?