Kann ich eine 1TB SSD als primäre Festplatte auf meinem MacBook Pro 13" (mitte 2009) nutzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es sich um eine SSD im 2.5" Format handelt, sollte das kein Problem sein.

Einzig zu beachten wäre die Bauhöhe, manche 2.5" Festplatten sind mit 12 mm schlicht zu dick, aber ich glaube nicht dass es überhaupt SSDs in dieser Dicke gibt, also sollte es auch damit kein Problem geben.

Du brauchst nicht darauf achten, eine besonders schnelle SSD zu nehmen, stattdessen solltest du lieber auf Lebensdauer (möglichst kein TLC-Flash!), Preis und Stromverbrauch achten, denn die S-ATA Schnittstelle in deinem MacBook stellt mit maximal 3 Gbit/s ohnehin den limitierenden Faktor dar. Lese- und Schreibraten oberhalb von 300 MB/s bringen dir also nichts, aber natürlich schadet es auch nicht wenn die SSD mehr schafft.

Ich persönlich habe mit SSDs von Crucial gute Erfahrungen gemacht – schnell, hochwertig und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für dich kämen diese beiden in Frage: http://www.idealo.de/preisvergleich/CompareProducts/14613C4695721-4695826.html Die Geschwindigkeitsunterschiede sind für dich zwar wie gesagt irrelevant, angesichts des geringen Preisunterschiedes würde ich dir aber doch eher zur schnelleren MX200 raten, die auch bessere Testnoten vorweisen kann als die BX100.

Mit nur 7 mm Bauhöhe passen beide auf jeden Fall problemlos in dein MacBook.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die SSD rein passt ja, allerdings kann ich dir leider nicht sagen, ob Macbooks vom 2009 schon PCIe Festplatten haben oder nur SATA.
Aber prinzipiell ist es möglich.
MFG aza1234

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XXXNameXXX
26.10.2015, 06:42

Die haben nur sata

1

Jop hab nen 2011er macbook pro als fast gleich und der umbau ist total easy nimm die samsung 850 evo 1tb ich hab die 250gb version und super zufrieden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?