Kann ich ein Teil von den Fahrkosten bei der Steuererklärung absetzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Laut Finanzamt bekommt man 30 Cent Pro km zurück.

Ne.

Du kannst 0,30 € pro Entfernungskiometer ansetzen.

  • 0,30 € x 16 = 4,80 €.
  • 4,80 € x 220 = 1.056,- €
  • abzgl. vom Arbeitgeber erstattete Kosten (1.056,- € - 352,- € = 704,- €).

704,- € sind weniger als 1.000,- €, ohne weitere Werbungskosten wird sich das nicht bemerkbar machen. Du bekommst keine zusätzliche Erstattung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RhinO1991
15.07.2017, 19:32

OK dann lohnt es sich viel mehr, wenn man durch den AG immer die Fahrkosten absetzt 

0

Hat dir das Finanzamt tatsächlich so eine falsche Auskunft gegeben? Das verwundert mich doch sehr. Das Finanzamt zahlt keine Fahrtkosten. 

Man kann Fahrtkosten lediglich von den gezahlten Steuern absetzen, d.h. auf die Fahrtkosten zahlt man keine Steuern. Das ist alles. 

Und 1000 Euro Werbungskosten bekommt jeder Arbeitnehmer eh, ob er Kosten hat oder nicht. 

Wenn du nun also auf die Erstattung deines Arbeitgebers verzichten würdest, dann kämst du auf 1056 Euro Werbungskosten (220 Tage x 0,30 x 16 km) zum Absetzen. Es würden sich also nur die 56 Euro bemerkbar machen. Wenn man davon ausgeht, dass du 20 % Steuern zahlen würdest, dann würde das bedeutet, du bekämst bei deiner Steuererklärung 11,20 Euro Erstattung im Jahr.

und das ganze klappt natürlich auch nur, wenn du Steuern zahlst, versteht sich. 

Hätte also mehr Sinn, weiterhin das Geld deines Arbeitgebers zu nehmen, denn der erstattet im Gegensatz zum Finanzamt deine Fahrkosten. Das machen eh nur wenige Arbeitgeber. 

Man kann natürlich auch die Differenz noch absetzen, das bringt dir nur nichts, weil du dann unter 1000 Euro fällst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man bekommt nicht Geld vom Finanzamt zurück, sondern man bekommt lediglich die Steuern zurück, die man auf die jeweils 20 Cent (Differenz) gezahlt hat.

Das ist so gut wie nichts, weil man eine Werbungskostenpauschale von 1000€/a bereits in die gezahlte Lohnsteuer eingerechnet bekommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RhinO1991
15.07.2017, 15:47

Wieviel bekomme ich im Jahr vom Finanzamt für 32 km am Tag zurück? 

0

Die Differenz bekommt man über die Anlage N ersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikkey
15.07.2017, 15:40

Nein, man bekommt generell nichts vom Finanzamt ersetzt.

1

Was möchtest Du wissen?