Kann ich ein Teil der Tierarztkosten zurückverlangen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sind die Katzen von der "Züchterin" Freigänger? Sind deine kleinen Katzen draußen gewesen oder haben Kontakt mit anderen Katzen? Es liegt ziemlich auf der Hand, dass deine kleinen Tiger die Flöhe von der Züchterin mitbekommen haben.
Ist es eine eingetragene Züchterin oder eine "Vermehrerin"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von October2011
18.11.2016, 08:02

Ist es eine eingetragene Züchterin oder eine "Vermehrerin"?

Eingetragene Züchter, d.h. Vereinszüchter, müssen ihre Kitten zweifach geimpft und erst ab der 12 Woche abgeben. Diese Vorgaben sind bei allen seriösen Katzenzuchtvereine Standard.

Es muss sich hier also um einen unseriösen Vermehrer handeln.

October

0

Es war keine eingetragene Züchterin. Die Mutter ist Freigänger die kleinen sind im Haus aufgewachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von October2011
18.11.2016, 08:07

Hat diese Vermehrerin regelmäßig Würfe? Oder war das ein Einmalwurf? Ist die Mutterkatze denn inzwischen kastriert worden?

Was ist mit dem Deckkater? Den hast du noch gar nicht erwähnt. "Durfte" sich den die Mutterkatze draußen selbst aussuchen, inklusive FIV (KatzenAIDS) und Leukose Risiko?

Oder handelte es sich hierbei um "Rasse"tiere?

Warum hast du so viel für nicht fertig geimpfte Kitten bezahlt???

October

2

Ich glaube, das Problem liegt darin, das sie von zwei Tierärzten geimpft wurden, anderenfalls wäre die " Züchterin " dafür verantwortlich und ich halte auch die Empfehlung deines Tierarztes auch nicht für sehr sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von October2011
19.11.2016, 10:45

Es gibt für Katzen keine Impfplicht!

Dafür hingegen gibt es eine Gewährleistungspflicht, die auch für Züchter gilt.

Die "Züchterin" hätte die Katzen selbst impfen lassen müssen, um sich da herauszureden. Dann hätte man ihr vermutlich keine Teilschuld zuschreiben können. (Sie hätte die Kitten auch 24-48 Stunden vor Verkauf eine aktuelle Gesundheitscheck bei  ihrem Tierarzt unterziehen lassen sollen).

Oder eben einfach gesunde Kitten verkauft ....

October

1

Für Deutschland könnte ich dir die Frage beantworten  (ja, du könntest die Vermehrerin unter bestimmten Bedingungen verklagen), bei den schweizer Gesetzen kenne ich mich nicht genug aus.

Mach' als erstes einen Screenshot aller Verkaufsanzeigen, falls du nachweisen musst, dass sie "züchtet". Suche aktiv nach anderen Käufern (z.B. indem du eine Annonce aufgibst), die ein Interesse daran haben könnte, die Vermehrerin am weiter"züchten" kranker Katzen zu hindern.

Frag' deinen Tierarzt, ob er dir schriftlich bestätigen kann, dass der Schnupfen schon länger besteht und nicht erst seit dem Verkauf an dich.

Vielleicht kann dir der Tierarzt ja einen Tip geben, wie du am besten vorgehst- ansonsten solltest du dir einen auf Tierrecht spezialisierten Anwalt suchen. Vielleicht zeigt ein Brief vom Anwalt der Vermehrerin, dass ihr es ernst meint und sie zahlt dann.

Ihr könntet es auch dem Veterinäramt melden. Die werden vermutlich nichts unternehmen, aber dann ist sie dort wenigstens bekannt.

Ansonsten - das ihr viel zu junge, nicht fertig geimpfte kitten von einem unseriösem Verkäufer gekauft habt ist eure eigene Schuld. Und ja, der Vorwurf musste jetzt sein da ihr den Katzenkauf wohl ziemlich blauäugig und unbedacht angegangen seid. Solltet ihr irgendwann wieder ein Tier kaufen wollen informiert euch bitte VORHER, worauf ihr achten solltet.

Ich wünsche den Kitten eine gute Besserung und dass ihr der Vermehrerin irgendwie schaden könnt, damit sie mit dem Vermehren aufhört.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lena12lena
18.11.2016, 08:12

Hallo

Die Kitten waren 12 Wochen alt. Also nicht zu Jung. Unser TA  meinte das wir die 2.und 3. Impfung bei ihm machen müssen.

deswegen war die Verkäuferin der  Kitten nur einmal beim TA (das war so abgemacht) für die erste Impfung. 

Da wir als Käufer die 2.Impfung bei unserem TA machen wollten. 

Sagt der verkäufer sie übernimmt keine kosten weil wir darauf verzichtet haben  sie ein 2.mal von der Verkäuferin Impfen zu lassen.

0

Was möchtest Du wissen?