Kann ich ein Subwoofer mit 4ohm auf 8ohm umbauen?

4 Antworten

Ein wie auch immer gearteter Umbau des Lautsprechers ist nicht möglich.

Im Prinzip kann man zwar "leiser" problemlos damit arbeiten, aber es ist mit zu niederohmigen Lautsprechern auch möglich, die Endstufe zu überlasten... Bei Zimmerlautstärke müsste es aber egal sein...

Da ist es einfacher, die Endstufe zu modifizieren --> Stromgesteuerte Gegenkopplung verstärken.... Hast du einen Schaltplan, den du hier reinstellen kannst?

Hast du ein Datenblatt deines Verstärkers?

Die meisten professionellen 8 Ohm- Verstärker akzeptieren eine Mindestimpedanz von 4 Ohm.

Reihenschaltung eines Ohm'schen Widerstandes bringt nicht die erwartete Lösung.

Ganz grob gesagt - damit steht dir an der Box nur noch 1/4 der Leistung zur Verfügung; das andere Viertel wird im zugeschalteten Widerstand verheizt.

Verdoppelst du den Ausgangswiderstand, so fließt nur noch der halbe Strom, somit hast du im gesamten Gebilde nur die halbe Leistung verfügbar - also im Lautsprecher eben nur ein Viertel.

Nochmal: ganz grob gesagt, denn ein Halbleiter-Verstärker ist ein komplexes dynamisches Gebilde; exakte Ergebnisse erhältst du nur messtechnisch.

Reihenschaltung einer weiteren, gleichartigen Box bringt ebenfalls nicht die erwartete Lösung - eben durch Halbierung der Leistung am Ausgang. Dazu kommt, dass sich die Akustik anders darstellt; bei jeder Frequenz erhält der Hörer einen anderen Eindruck - bestimmte Töne können sich verstärken, andere sich gegenseitig auslöschen, besonders im Bereich unter 150 Hz.

Zugegeben - mit Röhren-Verstärkern kann man einfacher variieren - durch Anpassung der Sekundärwicklung des Ausgangstransformators (so z. B. die 100 V-Technik).

Und aus dem 'Nähkästchen geplaudert':

Verstärker und Boxen werden zunächst exakt berechnet, dann getestet, optimiert ('wissenschaftlich gebastelt'), wieder nachgerechnet und erst dann produziert.

Material ist schmerzfrei. Entweder es hält 'ewig' (Marshall, Vox ...), oder es geht öfters was kaputt bei Überlastung oder es geht kurzfristig oder sofort kaputt.

Woher ich das weiß? Darfst 3 mal raten.

Soweit ich weiß nicht, aber du kannst entweder einen zweiten sub der gleichen Art kaufen und beide in Reihe geschaltet am selben Verstärker betreiben, oder du schaltest einen ohmschen Widerstand von 4 Ohm in Reihe der entsprechende Stromstärken aushält.

Woher ich das weiß:Hobby

Zwei baugleiche chassis in Reihe schalten. Anders geht es nicht.

Doch man könnte einen 4Ohm Widerstand in Reihe schalten.

0

Das ist unnötig, da die Hälfte an der reingesteckten Leistung rausgeblasen wird in Form von Wärme.

0
@Zettllino

Ganz grob gesagt - damit steht dir an der Box nur noch 1/4 der Leistung zur Verfügung; das andere Viertel wird im zugeschalteten Widerstand verheizt.

Verdoppelst du den Ausgangswiderstand, so fließt nur noch der halbe Strom, somit hast du im gesamten Gebilde nur die halbe Leistung verfügbar - also im Lautsprecher eben nur ein Viertel.

Nochmal: ganz grob gesagt, denn ein Halbleiter-Verstärker ist ein komplexes dynamisches Gebilde; exakte Ergebnisse erhältst du nur messtechnisch.

0

Was möchtest Du wissen?