Kann ich ein Stück Land kaufen, dort bauen und Veranstaltungen abhalten oder zur Not einfach campen? Wie nutzt man freies Land und was ist die Rechtslage?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Kurzform: Du darfst im Wald nicht bauen, noch die Nutzungsart verändern (Wald muß Wald) bleiben. Für alles weiter gibt es zumindest Möglichkeiten.

Nähere Bestimmungen dazu findest du im Bundeswaldgesetz und verschiedenen Landesgesetzen.

Die Nutzung von Grundstücken wird durch die Bauordnung der Kommune geregelt.

Beim Bauamt können Sie in Erfahrung brignen, ob und wie Ihr Grundstück nutzbar ist.

Also Zelten darfst du sicher auf deinem Land nach belieben.

Ob und was du Bauen darfst ist streng reguliert...hier geht es um den Grund etc. (Grundstückspreis ist auch erheblich davon abhängig, ob das Land zum bebauen geeignet ist oder nicht).  Wie es hier allerdings genau aussieht...ob man ne Holzhütte basteln darf ..ob das ne Gewichtsbegrenzung hat, kann ich Dir leider nicht sagen.

Veranstaltungen sind wieder etwas ganz anderes. hier ist aber weniger das Grundstück ein Problem (die Grössten Festivals finden auf Rübenäckern statt) als vielmehr alles andere an Genehmigungen und sonstigen Vorschriften. Vor allem, wenn du Eintritt nehmen willst.

Auch auf eigenem Land darfst nicht alles machen, was du willst :(

Es gibt verschiedene Formen von "freiem Land". Bauland oder Ackerland wären ein Beispiel hierfür. Was genau du auf dem Stück Land machen darfst, was du im Blick hast, kann dir das Bauamt sagen.

Ausschlaggebend ist der Flächennutzungsplan oder -  falls es einen gibt - der Bebauungsplan der Kommune, zu der das Grundstück gehört. Gebaut werden darf nur auf dafür ausgewiesenen Flächen. Im Außenbereich sind nur sog. privilegierte Bauvorhaben möglich, in der Regel zur landwirtschaftlichen Nutzung. 

Was möchtest Du wissen?