Kann ich ein Kleingewerbe anmelden, wenn...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt keine Kleingewerbe, also kann man keine anmelden.

Wenn man gewerblich tätig wird, meldet man ein Gewerbe an.

Für SGB II/XII Anlage EKS wäre auszufüllen.

Schätz in der vorläufigen Angabe den Gewinn konservativ. Setz die Betriebsausgaben so an, dass du nicht mehr als 100,- € Gewinn pro Monat hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da frag mal bei der ARGE nach. Die Bedarfsgemeinschaft darf ja pro Person wohl 165 € ohne Anrechnung zuverdienen. Hast Du schon einen Nebenjob, wird der ja angerechnet.

Übrigens heißt es Kleinunternehmen nach § 19,1 USTG, nicht "Kleingewerbe"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ja, ihr lebt in einer s.g. Bedarfsgemeinschaft, alle Einnahmen werden nach dem Zuflußprinzip angerechnet.

Ein Kleingewerbe braucht nicht angemeldet werden, dafür reicht die Angabe in der jährlichen EkSt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geochelone
29.08.2016, 07:08

Ein Kleingewerbe braucht nicht angemeldet werden, dafür reicht die Angabe in der jährlichen EkSt.

Abgesehen davon, dass es kein Kleingewerbe gibt, ist gemäß § 14 GewO jedes Gewerbe anzuzeigen !

Mit solchen falschen Antworten kannst du den Fragenden in Teufels Küche bringen.

2
Kommentar von ponymaedchen96
06.09.2016, 10:16

Kleingewerbe als Begriff ist wohl eher umgangssprachlich, aber trotzdem muss ich das anmelden, alles andere ist doch wohl Schwarzarbeit. Das ich das anmelden muss ist mir bewusst und da muss mir auch niemand was anderes erzählen ;) 

0

Was möchtest Du wissen?