Kann ich ein Klein gewerbe anmelden?

4 Antworten

Soweit ich weiß, kannst Du eine Firma zB. als  Pflegestützpunkt oder Ersatzteilevertrieb, ohne Meisterbrief/Gesellenbrief, gründen. Du darfst aber nicht alle Tätigkeiten ausführen. Glühlampe wechseln, Wischwasser auffüllen oder Innenraumreinigung ist ok, aber Bremsen zB. wären dann offiziell tabu. Da kenn ich aber die genauen Gesetzestexte nicht genau. Wenn Du kein Gewerbe hast dann kannst Du auch keine Rechnung stellen.

18

Danke für die Antwort. Es wird nicht mehr als Öl wechsel und Filter wechsel geben. Bremsen oder Airbags werde ich ganz bestimmt nich anfassen die mache ich nicht mal bei mor selbst..

0

Hi,

Kann ich ohne einen Meister/Gesellenbrief ein Kleingewerbe anmelden?

Nein - es besteht in diesem Fall (KFZ-Werkstatt) "Meisterzwang", d.h. ein Meister muss den Betrieb führen. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Autowerkstatt#Berufsbilder)

Davon abgesehen wird es haftungstechnisch ziemlich schwierig, wenn ein Nicht-Fachmann Fehler begeht und dadurch die Kunden und/oder andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

LG

18

Mh naja ich mache ja nur ölwechsel/filterwechsel kleinigkeiten. Also ich wechsle keime Bremsen oder des weiterem.

Aber danke! :)

0

Ja, das kannst du. Entscheidend ist in erster Linie, ob du das hauptgewerblich oder nur nebenerwerblich machen willst.

Am einfachsten und billigsten wird es, wenn du nur ein Kleingewerbe im Nebenerwerb anmeldest (dann bräuchtest du aber noch einen Hauptjob) und wenn du zusätzlich die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmst (Umsatz unter 17.500 Eur/Jahr, keine Mehrwertsteuerpflicht).

Dann könntest du für rund 60,- Gebühr ein Kleingewerbe für Fahrzeugpflege beim Gewerbeamt anmelden. Du würdest dann noch ein Schreiben vom Finanzamt kriegen, das dir eventuell eine Steuernummer zuteilt und einen Fragebogen schickt und solltest du unter den 17.500 Euro/Jahr bleiben, wird auch die Buchhaltung extrem einfach. Es würde dann ein Kassenbuch genügen und du müsstest halt alle Rechnungen, die du schreibst (ohn e ausgewiesene MWSt.) und für alle Einkäüfe für Material, das du brauchst, sammeln und ins Kassenbuch eintragen.

Der Vorteil, wenn du Rechnungen schreibst, besteht darin, dass dann deine Kunden diese selber wieder verbuchen und absetzen können.

Du darfst halt ohne Meister im Rücken an keinen sicherheitsrelevanten Teilen rumschrauben und du darfst auch nicht mit gefährlichen Stoffen (z.B. Airbags) hantieren. Bei Ölwechseln müsstesr du dich wahrscheinlich um eine entsprechende gewerbliche Entsorgung kümmern, aber das weiß ich nicht genau.

18

Vielen vielen dank für die Antwort war wirklich sehr hilfreich. :) Top

1
46
  1. Man kann beim Gewerbeamt kein Kleingewerbe anmelden, weil es das nicht gibt.
  2. Ob die Tätigkeit zum Haupt oder Nebenerwerb ausgeübt wird, wird bei der Anmeldung zwar erfragt, hat aber gewerberechtlich keine Bedeutung. Das ist eine rein statistische Frage. Wenn sich daran etwas ändert, muss man auch nix ummelden.
  3. Toll, dass du schreibst, dass es Vorteile hat, Rechnungen zu schreiben. Richtiger wäre es aber zu schreiben, dass man zur Rechnungsstellung verpflichtet ist !
0
56
@Geochelone

Man kann beim Gewerbeamt kein Kleingewerbe anmelden

Dann guck mal hier:

https://www.starting-up.de/gruenden/formalitaeten/kleingewerbe-anmelden-darauf-muessen-sie-achten.html

Ob die Tätigkeit zum Haupt oder Nebenerwerb ausgeübt wird, wird bei der Anmeldung zwar erfragt, hat aber gewerberechtlich keine Bedeutung.

Aber was die Sozialabgaben betrifft, hat es eine Bedeutung. Siehe oben verlinkten Artikel, daraus: "Für Ihre nebenberufliche Selbständigkeit müssen Sie übrigens keine Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung entrichten, denn diese bezahlen Sie ja bereits im Hauptberuf."

Toll, dass du schreibst, dass es Vorteile hat, Rechnungen zu schreiben.

Für den Auftraggeber hat es wohl den Vorteil, dass er diese Rechnungen absetzen kann und außerdem keine Schwarzarbeit unterstützt. Wenn die Arbeit nämlich außergewerblich unter der Hand passiert, kann man keine Rechnungen schreiben und bewegt sich rechtlich auf dünnem Eis. So habe ich jedenfalls den Fragesteller verstanden.

0

Klein Gewerbe mit einen ,,Angestellten?

Hallo,

Ich habe folgende Situation. Ein Freund (16) und ich(18) wollen ein klein Gewerbe Anmelden. Da er noch keine 18 ist und den entsprechend noch kein Gewerbe Anmelden darf werde ich das Gewerbe anmelden. Das Problem dabei ist das wenn ich das Gewerbe auf mich Anmelde das ich ja dann der Chef bin und ich ihn als Angestellte einstellen müsste. Ich will aber ihn nicht als Angestellte anstellen sondern ich will das wir beide Chef sind. Ist das Möglich und wenn nein gibt es eine andere Lösung.

...zur Frage

Welche art von gewerbe muss ich anmelden?

Hallo. Ich möchte neuware auf dem flohmarkt verkaufen und möchte dafür gewerbe anmelden. Welche art von gewerbe muss ich dafür anmelden (kleingewerbe oder reicht auch ein gewerbe schein ?

...zur Frage

Gewerbe anmelden als Podologin in der Ausbildung?

Hallo,

ich habe gerade quasi ganz frisch meine Ausbildung zur Podologin begonnen.

Jetzt ist meine Frage, ab wann ich ein klein Gewerbe anmelden darf und ob ich mich dann als Podologin oder Fußpflegerin betitel.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke

...zur Frage

Service Werkstatt, Kleingewerbe anmelden?

Hallo, kann man als KFZ Mechaniker EINE Art Service für Autos als Kleingewerbe anmelden? Was kann man als Mechaniker dann als Service anbieten? Sicherheitsrelevante Teile dürfen meiner Info nach dann nicht gewechselt werden. Vllt hat jemand Ahnung 🤷‍♂️? Lg

...zur Frage

TROTZ VOLLZEIT UND MONIJOB, KLEINGEWERBE MÖGLICH?

Hallo habe eine Frage ich arbeite VOLLZEIT als Mechaniker und mein Lohn ist bei 1390€

Zugleich noch einen Minijob da wo ich auf 320€ komme darf ich trotzdem noch ein kleingewerbe anmelden und was darf ich noch dazu verdienen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?