Kann ich ein Fernstudium über das Arbeitsamt finanzieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich bin aktuell auch arbeitssuchend und ich finanziere das ohne das Amt. Warum sollen die das finanzieren, wenn es nicht unbedingt notwendig ist? Und wie lang willst du denn noch arbeitslos bleiben? Bis du das Studium abgeschlossen hast?

Folgender Tipp für die Finanzierung: Es gibt noch die Möglichkeit ein Abendstudium zu machen und evtl. dazu ein verbilligtes Monatsticket für die Fahrt mit dem ÖPNV zu nutzen. Das klappt bei mir und mit der Ersparnis gegenüber dem normalen Monatsticket hab ich die Kosten für das Studium wieder raus. Außerdem kannst du dir max. die Hälfte der Studiumskosten von einer staatl. Einrichtung (http://www.bildungspraemie.info/de/101.php9)** erstatten lassen.**

Hallo Zhoul,

bei einer Vielzahl unserer Lehrgänge ist es möglich einen Bildungsgutschein zu beantragen; Sie haben darauf jedoch keinen generellen Anspruch. Ihr zuständiger Arbeitsberater entscheidet in einem Beratungsgespräch, ob Sie einen solchen Gutschein erhalten. Genaue Informationen zu dieser Förderung finden Sie hier: http://www.sgd.de/studienfoerderung-und-finanztipps/bildungsgutschein.php

Wenn Sie ohne Arbeit sind, erhalten Sie von unserem Haus 10% Nachlass auf die Studiengebühr. Gern bieten wir Ihnen auch eine individuelle Zahlungsweise an. Sie können sich telefonisch unter 0800-806 6000 oder per Mail unter beratung@sgd.de an unser Haus wenden.

Herzliche Grüße

Evelyn Tarabekos vom SGD-Kundenservice

Beim Arbeitsamt oder Agentur für Arbeit sind diese Fernstudien nicht gern gesehen und werden kaum bezahlt. Es ist für sie eine "Kann-Leistung" und da brauchen sie nicht unbedingt Dir zu helfen.

Auf garkeinen Fall wird so ein Studium finanziert, wenn Du damit einen besseren Schulabschluss bekommst. Das gilt als Allgemeinbildung. Da würdest Du noch Schwierigkeiten bekommen, wenn das Arbeitsamt erfährt, dass Du Dich da weiterbildest. Dann denken sie nämlich, Du würdest dem Arbeitsmarkt nicht mehr voll zur Verfügung stehen.

Mit Glück wird Dir das Arbeitsamt dann finanziell helfen, wenn Du mit diesem Studium einen Berufsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf bekommst. Aber das ist leider nicht die Regel.

"Da würdest Du noch Schwierigkeiten bekommen, wenn das Arbeitsamt erfährt, dass Du Dich da weiterbildest. Dann denken sie nämlich, Du würdest dem Arbeitsmarkt nicht mehr voll zur Verfügung stehen."

Das ist nicht der Fall, zumindest bei mir nicht, da ich vorher auch nur in Teilzeit beschäftigt war und das jetzt bequem fortführen könnte.

0

Oh nein ...aus dem Alter ein Schulabschluss nachzuholen oder zu verbessern bin ich raus. Ich würde mich sehr gerne beruflich einfach neu orientieren, komplett neu anfangen. In Deutschland muß man das auf Papier haben, da reicht es leider nicht dem neuen Arbeitgeber zu sagen was man bereits kann, auch wenn das schon sehr gut und viel ist ! Wie lange ich vorhabe arbeitslos zu bleiben wurde gefragt ? Nun, solange bis ich wieder Arbeit habe die ich mir vorstelle, und die mir Spaß macht, ganz einfach ... habe lange genug in die Kassen eingezahlt, denke das steht mir einfach zu. Und so ein Studium würde da helfen, auch wenn es 1-2-3- Jahre geht ! Wenn ich danach eine bessere Perspektive habe, ist das für mich keine Frage !

0

nein, du kannst aber einen Bildungskredit beantragen

Was möchtest Du wissen?